News Nintendo

Alle Infos zu Nintendo Switch

Spielefans haben ab heute ein konkretes Datum, auf das sie sich freuen dürfen: In einer live im Internet übertragenen Präsentation aus Tokio gab Nintendo heute bekannt, dass die heiß erwartete Spielekonsole Nintendo Switch weltweit* am 3. März erscheinen wird. Preis in Amerika: 299,99 US-Dollar Preis in Europa: 299,99 Euro, variiert von Region zu Region Preis in Deutschland: 329,99 Euro.

Auch zum Hardware-Paket wurden viele neue Details enthüllt: Im Paket werden ein linker und ein rechter Joy-Con™-Controller enthalten sein, eine Joy-Con-Halterung zum Zusammenschließen der Joy-Con zu einem kompakten Controller, Joy-Con-Hangelenksschlaufen, die Nintendo Switch-Station zum Verbinden der Hauptkonsole mit dem Fernseher, ein HDMI-Kabel und ein Netzteil. Außerdem haben Nintendo-Fans die Wahl zwischen dem Hardware-Paket mit zwei grauen Joy-Con und einem Paket mit einem neon-roten und einem neon-blauen Joy-Con.

Der Präsident von Nintendo, Herr Tatsumi Kimishima, nannte Nintendo Switch ein „innovatives Videospielsystem, das mannigfaltige Spielerlebnisse ermöglicht“. Nintendo stelle der Welt eine neue Art der Unterhaltung vor, so Kimishima weiter, die durch die Besonderheiten der Nintendo Switch-Hardware und der Joy-Con ermöglicht werde.

Die Videospielekonsole Nintendo Switch bietet bahnbrechende Neuerungen: Sie lässt sich Zuhause mit einem Fernseher verbinden und verwandelt sich in Sekundenschnelle in ein Handheld-Gerät, das mit seinem 6,2-Zoll-Bildschirm mit kapazitiven Multi-Touch-Fähigkeiten angenehmes mobiles Spielen ermöglicht. Den Spielspaß einer TV-Konsole kann man damit nun jederzeit und überall erleben. Eine Batterieladung kann die Konsole im Idealfall über sechs Stunden lang mit Strom versorgen, wobei die Entladungszeit je nach verwendeter Software und Art der Nutzung variiert. Wer es gerne etwas konkreter hätte: The Legend of Zelda: Breath of the Wild können Zelda-Fans etwa drei Stunden lang spielen, bevor ein neues Aufladen erforderlich wird – welches sich unterwegs mit einem Netzteil über den USB Typ-C-Anschluss problemlos gestaltet.

Die vielseitigen Joy-Con bieten überraschende neue Wege, Spiele zu erleben und Spaß zu haben. Die zwei Joy-Con können völlig unabhängig voneinander verwendet werden. Alternativ schließt man beide über die Joy-Con-Halterung zu einem einzigen Controller zusammen. Als dritte Option können beide Joy-Con mit der Konsole verbunden werden, um diese dann im Handheld-Modus zu verwenden. Wer mit anderen gemeinsam spielen möchte, gibt einfach einen Joy-Con an einen Freund – denn jeder Joy-Con weist die volle Anzahl an Knöpfen und Tasten auf und kann so als eigenständiger Controller verwendet werden. Auch enthält jeder Joy-Con einen eigenen Beschleunigungs- und einen Gyrosensor, sodass alle Bewegungen mit linkem und rechtem Joy-Con unabhängig voneinander ausgeführt werden können.

Doch damit nicht genug: Nintendo Switch bietet auch verschiedene eingebaute Funktionen, die das Spielen interaktiver machen. So besitzt der linke Joy-Con einen Aufnahmeknopf, mit dem Spieler Bildschirmfotos machen und diese in den sozialen Netzwerken teilen können. Der rechte Joy-Con besitzt wiederum einen NFC-Kontaktpunkt, um amiibo zu nutzen, sowie eine Infrarot-Bewegungskamera, die in speziell entwickelten Spielen Entfernung, Gestalt und Bewegung von Objekten in der Nähe erkennen kann. Sie erkennt beispielsweise, wie weit die Hand eines Spielers entfernt ist, und ob sie Schere, Stein oder Papier zeigt. Beide Joy-Con verfügen über fortschrittliche HD-Vibration, mit der kompatible Spiele wesentlich realistischere Vibrationen bieten können als vorher. Der Effekt ist derart detailliert, dass Spieler die Vibrationen einzelner Eiswürfel in einem Glas spüren könnte, wenn der Joy-Con bewegt wird. Mit HD-Vibration erleben Spieler ein Level an Realismus, das allein durch Sehen und Hören nicht machbar wäre.

Nintendo Switch macht es Spielern einfach, in Kontakt zu bleiben: Bis zu acht Konsolen können mit lokaler Drahtlosverbindung für spannende Mehrspielerpartien zusammengeschlossen werden. Mit dem eingebauten Aufsteller lässt sich die Konsole überall aufrecht hinstellen. Mit den Joy-Con ist so für Spielspaß mit Freunden auch ohne Fernsehgerät gesorgt. Selbstverständlich sind über WLAN auch Online-Mehrspielerpartien möglich. Nintendo enthüllte auch einen neuen Abo-Service, der mit einer kostenlosen Testphase beginnt. Zu diesem Service gehört eine App für Smart-Geräte, die ab Sommer 2017 verfügar sein wird, mit der Nutzer ihre Freunde zum Spielen online einladen können, Termine vereinbaren können und bei kompatiblen Spielen miteinander chatten können. Der kostenpflichtige Service beginnt offiziell im Herbst.

Nintendo Switch wird von Third-Party-Publishern von Weltrang unterstützt, darunter Activision Publishing Inc., Electronic Arts, Take-Two Interactive, Ubisoft, Warner Bros. Interactive Entertainment und namhafte japanische Publisher. Einige Publisher – so zum Beispiel Bethesda Softworks – arbeiten zum ersten Mal mit Nintendo zusammen. Die Spieler können sich auf beliebte Spieleserien wie EA Sports FIFA, The Elder Scrolls, NBA 2K, Minecraft und mehr auf Nintendo Switch freuen. Zudem ist die Software für Nintendo Switch nicht regionsgebunden.


Die einzigartigen Fähigkeiten der Konsole und der Joy-Con vereinen sich mit den Innovationen voriger Systeme zu Nintendos bisher flexibelster und funktionsstärkster Videospielekonsole. Dies wird auch durch die große Auswahl an einzigartigen Spielen deutlich, die für den Launch der Konsole, für den Sommer und für Weihnachten 2017 bereits angekündigt wurden – sowohl von Nintendo als auch von Drittentwicklern. Vom mitreißenden Abenteuer „The Legend of Zelda: Breath of the Wild“ bis hin zum Partyspiel „1-2-Switch“ hat Nintendo Switch für jeden Geschmack etwas zu bieten.

Quelle:Nintendo

Weiterempfehlen: