Das Paradies von Gamer für Gamer

Alle Infos zu FAR CRY 5 + Gameplay

Lange bevor unsere Entwickler Montana besucht oder sogar mit dem Gedanken gespielt hatten Far Cry in die USA zu führen, wurde der Samen des Spiels – nämlich die Kindheitsfurcht der 80er Jahre, der Zeit des Kalten Krieges, als die Welt den Atem anhielt und jeden Augenblick etwas Schreckliches hätte geschehen können – im Boden eingepflanzt.

„Ich erinnere mich sehr gut an diese Belastung, die einen zu erdrücken drohte. Dieses Gefühl, dass Großmächte wie die USA und die Sovietunion plötzlich aufbrausend könnten und etwas katastrophales geschehen könnte“, verrät Executive Producer und Creative Director Dan Hay. „Ich erinnere mich sehr gut daran, wie ich unter diesen Eindrücken aufwuchs, diesen Ballast auf mir spührte und Angst mein ständiger Begleiter war. Ich erinnere mich daran, dass ich Filme wie Der Terminator oder Kriegsspiele, sah und sich jeder fühlte, als stünden wir vor dem Abgrund.“

Das Gefühl verschwand zwar dann mit dem Fall der Berliner Mauer,“ erklärt Hay, „aber wurde erneut in mir wach, als 2008 die große Schuldenkrise aufkam. Ich musste darüber nachdenken, welche Gefühle das wohl in meinem Mitmenschen ausgelöst haben muss.“ verrät er uns. „Wo ist jetzt die Regierung? Wo sind die Menschen, die jetzt unsere Interessen vertreten sollen? Wo sind all die Leute, die darüber wachen sollten, was hier vor sicht geht? Wo sind die Menschen, die jetzt die Zügel herumreißen und uns beschützen sollten?“ Plötzlich war dieses Gefühl wieder da, dass ich als Kind hatte, dieses Gefühl das viellicht doch gar nicht alles so sicher war,“ fügt er hinzu. „Vielleicht hatte man doch nicht alles so unter Kontrolle.“

Jenes Gefühl der Beklommenheit und Unsicherheit möchte Hay in Far Cry 5 thematisieren, das euch in einen unberührten aber auch feindlichen Abschnitt des Landes führt, welcher von der Gruppe „Project at Eden’s Gate“ kontrolliert wird. Angeführt von Joseph „Dem Vater“ Seed, nutzt dieser Kult nämlich jene apokalyptische Angst und Unsicherheit, die Hay einst als Kind erleben musste, und predigt das der Untergang der Gesellschaft bevor stehe und einzig Eden’s Gate die Schlüssel zur Erlösung habe. Sie werden von dem fanatischen Glauben angetrieben, dass einst eine Stimme zu Joseph gesprochen haben soll und angewiesen habe so viele Seelen wie möglich zu retten, ganz gleich ob sie es wollen oder nicht. Nach einer langen Kampagne voller Einschüchterung, Rekrutierung und aggressiver Übernahme von Land, haben sie die Kontrolle über Hope County in Montana, mit Waffengewalt an sich gerissen und ihr seid dem Kult ein Dorn im Auge. Von Außen ist keine Hilfe zu erwarten, ihr kennt auch niemanden der Einwohner und doch wird es an euch sein, die Seelen von Hope County vor dem Verderben zu bewahren. „Wir wollen sicherstellen, dass unser Spiel einen glaubhaften Druck aufbaut“, erklärt uns Hay.“Also haben wir diese wunderschöne Welt erschaffen, die ihr besuchen solltet. Wir wollen, dass ihr unser Gameplay erlebt – die Anekdoten-Fabrik, einfach alles was ihr so an Far Cry kennt und liebt, aber darüber hinaus, wollen wir auch realistischen Druck aufbauen.“

BIG SKY COUNTRY

„Vor ungefähr drei Jahren haben wir über die Dinge gesprochen, die jetzt Bestandteil des Spiels sind; Kults, die Idee nach Montana zu gehen, die Idee in ein Grenzgebiet der Vereinigten Staaten zu gehen und euch eine Welt zu zeigen, die ihr bereits kennt.“ verrät Hay. „Und den Grundgedanken, dass alles was sich in eurem Hinterhof ereignet, sogar noch exotischer sein könnte, als alles was sich Tausend Meilen weiter weg so abspielt.“

Bereits im Anfangsstadium der Entwicklung von Far Cry 5, verbrachten Hay und sein Team 14 Tage lang in Montana, wo sie mit den dortigen Einwohner abhingen und das Landleben aus erster Hand kennenlernten. Dort lernten sie nicht nur die wunderschöne Landschaft und die unglaubliche Vielfalt kennen sondern auch die zahlreichen Gelegenheiten für Spaß an der frischen Luft.

„Bei Far Cry dreht sich alles um Zwei Dinge“, verrät Hay. „Erstens natürlich das Chaos, und dieses Mal gibt es davon eine ganze Menge. Aber dann natürlich auch die Entwicklung einer wunderschönen Welt. Als wir nach Montana reisten, haben wir uns sofort darin verliebt. Es ist umwerfend. Überlegt nur mal, was man dort alles tun kann, die diversen Tierarten die dort Zuhause sind und all die unterschiedlichen Lebensräume. Also erschufen wir einfach unsere Version von Montana.“

Das Team traf sich aber auch mit Menschen, die sehr stolz darauf sind selbstständig zu sein (sowie diverse Anzeichen der Elemente zeigen, die uns nachher zur Entwicklung von Eden’s Gate inspiriert haben).

„Wir haben eine ganze Menge Leute getroffen, mit denen man sich besser nicht anlegen sollte“, erklärt Hay. „Sie wollen alleine gelassen werden. Es gab da auch ein Gefühl der Unabhängigkeit, dass uns vermittelt wurde und zur Entstehung des abgelegenen Grenzgebiets führte, dass uns definitiv beeinflusst hat. Aber was geschieht, wenn plötzlich jemand auftaucht und sagt, ‚Ja, ich gebe euch da schon Recht, der Regierung sollte man nicht vertrauen. Wir können das besser unter uns selbst regeln und ich werde euch dabei helfen‘?“ Plötzlich entsteht dann diese Petrischale, diesen Magneten der Wahnsinn unweigerlich anzieht und genau das ist Eden’s Gate.“

IM NAMEN DES VATERS

„Spiele sind erwachsen geworden und nähern sich hinsichtlich der erzählerischen Möglichkeiten immer mehr dem an, was bisher nur Film und Fernseh-Produktionen bieten konnten“, stellt Hay fest. „Ich glaube jetzt ist der Zeitpunkt gekommen, an dem man damit beginnen kann sich mit Charakteren auseinanderzusetzen, die etwas komplexer sind. Da wäre zum Beispiel Der Vater, dieser Typ, der fest davon überzeugt ist, dass das Ende bevor steht und seine eigene Religion geschaffen hat. Obwohl es sich dabei um ein wirklich krasses Thema handelt, funktioniert es im Spiel und ich glaube, dass können wir nutzen.“

Während der Entstehungsphase von Eden’s Gate, verbrachten Hay und sein Team viel Zeit mit Sektenbeauftragten um mehr darüber zu erfahren, wie Sekten organisiert sind. Was sie dabei feststellten war, dass die meisten modernen Sekten sich nicht auf einen charismatischen Anführer stützen, sondern auf eine Kerngruppe, die bestimmte Aufgaben und Mandate zugewiesen bekommen. In Eden’s Gate’s Fall, sind das Josephs Familienmitglieder.

„Joseph ist der Anführer und der Rest einfach sein Gefolge“, verrät Hay. „Bei ihm ist sein älterer Bruder Jacob, der 20 Jahre in der Armee diente und nun über eine ganz besondere Palette einzigartiger Fertigkeiten verfügt. Dann wäre da noch John, der Jüngste von allen, der quasi als Gesicht der Organisation dient.“

John, erklärt uns Hay, sei ein Anwalt der sich um die öffentliche Darstellung des Kultes kümmere. John ist auch derjenige der für die aggressive Vorgehensweise verantwortlich ist, die der Kult an den Tag legt, wenn es darum geht Land innerhalb Hope County zu kaufen und die dortigen Einwohner im Namen des Kults aus ihren Wohnungen zu vertreiben.

„Was wir von den Sektenbeauftragten lernten war, dass Sekten immer so jemanden wie John haben, der einfach plötzlich auftaucht, irgendwelche abgelegenen Landabschnitte innerhalb der Außenbezirke der Stadt kauft und dann 1500 Leute dort absetzt“, erklärt Hay. „In dem Moment in dem all das geschieht, fallen die Preise außerhalb deren Umfeld und sie verbreiten sich wie Krebsgeschwüre, bis sie die absolute Kontrolle über die Stadt haben. Genau das macht John.“

Das Vierte Familienmitglied des Kults ist Faith, die von Hay als „die Halbschwester, die kleine Schwester“ beschrieben wird.“ Faiths Aufgabe besteht darin, die Kultisten unter Kontrolle und friedlich zu halten, sobald sie im Schoß der Familie angekommen sind. „Man braucht immer jemanden der dazu beiträgt, dass alle am selben Strang ziehen, bevor die Situation ausser Kontrolle gerät und genau das macht Faiths“, wie uns Hay erklärt. „Diese Familie haben wir erschaffen.“

„Wir haben uns einige der Charaktere angesehen, die wir bisher erschaffen haben und bisher hatten wir immer diese Momente in denen man ihnen Auge in Auge gegenüber sitzt“, sagt Hay. „Allerdings fanden diese Momente immer nur mit einem Charakter statt und es ging in jedem Spiel um eine Auseinandersetzung. Dieses Mal jedoch, dachten wir das es wirklich interessant sein könnte, wenn wir eine Reihe von Charakteren entwickeln, die alle ihre eigenen Persönlichkeiten haben und damit auch eine eigene Agenda verfolgen.“
Aber diese Charakter-Entwicklung ist nicht nur auf die Hauptpersonen begrenzt, sondern auch auf die Menschen die man innerhalb der offenen Welt treffen wird und die ebenso wichtig sind, wie die Landschaft oder die Bösewichte.

DER AUFBAU DES WIDERSTANDS

Eine Schlüsselrolle in Far Cry 5 spielen die Widerstandskämpfer, die euch mit ihren einzigartigen Persönlichkeiten, Fähigkeiten und Hintergrundgeschichten in den Kampf begleiten werden. Hope County mag von den Kultisten besetzt sein, aber es steckt auch voller Menschen die alles andere als glücklich darüber sind und die zu den Waffen greifen werden, um euch bei eurem Kampf gegen Eden’s Gate zu unterstützen, wenn es euch gelingt sie zu überzeugen. Aber erstmal müsst ihr sie natürlich treffen.

„Man betritt diese Welt und trifft zum ersten Mal auf Menschen, die man nicht kennt und die einem deswegen auch nicht vertrauen,“ erklärt Hay. „Aber wenn ihr mit ihnen einen Deal einght, mit ihnen sprecht und sie davon überzeugen könnt, dass es wert ist euch zu unterstützen, dann können sie Teil eures Widerstands werden.“

Bisher haben wir drei davon enthüllt. Da wäre zuerst Pastor Jerome Jeffries, Hope Countys bisheriger Gemeindepfarrer, der zuerst seine Gemeinde an die Kultisten verlor, dann verprügelt und anschließend im Wald zum Sterben zurückgelassen wurde. Er hat all das überstanden, um jetzt sein Leben dem Kampf um die Bürger von Hope County widmen zu können und damit gegen die falschen Versprechungen von Eden’s Gate. Dann gibt es noch Mary May Fairgrave, eine Saloon-Besitzerin der zweiten Generation, deren Familiengeschäft unter ihren Füßen durch Eden’s Gate aufgekauft wurde und die sich nun mit einer Kiste Molotovs bewaffnet dafür rächen will. Abschließend sei noch Nick Rye zu erwähnen, ein Sprühflugzeug-Pilot der seinen Vater enttäuschte als er sich nicht der Air Force anschloss, aber nun Kanonen an sein Flugzeug schweißt um gegen Eden’s Gate vorzugehen.

„Dadurch das diese Charaktere ihr eigenes Leben haben, sind sie plötzlich nicht mehr nur eine KI die darauf wartet, euch die nächste Mission zu geben. Stattdessen sind es Persönlichkeiten, die eigene Meinungen vertreten und dadurch fühlt sich die Welt um sie herum auch entsprechend echt an“, verrät Hay. „Wir wollen, dass es sich echt anfühlt und das alles ein Fundament hat. Wir wollen, dass es ein echtes Erlebnis für euch wird. Wenn ich über eine Far Cry Geschichte nachdenke, dann denke ich daran, in einer Bar zu sitzen, einen Scotch zu trinken und dann plötzlich von hinten von jemandem angesprochen zu werden, der mir eine urbane Legende erzählt. Und in dieser geht es um das Überleben innerhalb eines urbanen Grenzgebiets, die total abgedreht und einzigartig ist.

„Genau das macht es zu einer Geschichte für Far Cry und wenn es mir gelingt, selbst in dieser Bar zu sitzen, diese Geschichte zu hören und dann nachher Vorschläge zu machen wie ‚Wir könnten das bauen oder jenes machen‘, dann ist das ein Far Cry“, erklärt Hay. „Und in diesem Fall befindet sich jene Bar eben in Montana.“

Far Cry 5 erscheint am 27. Februar für PS4, PC und Xbox One. Während Ubisofts E3 Pressekonferenz am 12. Junikönnt ihr natürlich noch mehr darüber erfahren sowie selbstverständlich auch hier im Ubi Blog.

Quelle: Ubisoft


Größeres Bild

Additional Images:



Auch für andere Plattformen verfügbar.


Hersteller: Ubisoft
ESRB-Bewertung:
Plattform: PlayStation 4
Genre:
Features:

Neu ab: EUR 69,98 Auf Lager
gebraucht ab: Nicht auf Lager

Dieser Artikel ist verfügbar ab February 27, 2018.

FOLGE UNS AUF:
Facebooktwittergoogle_plusyoutubeinstagram
Charbel
Chefredakteur - Programmierer

Newsletter

Unsere TopGamingNews.de App