Bereitet euch darauf vor, mit Ghost War – dem neuen PvP Mehrspieler-Modus von Ghost Recon Wildlands – nach Bolivien zurückzukehren. Ghost War wird, nach einer Open Beta Phase des 4 vs 4 Team Deathmatch Modus, die im Verlauf dieses Sommers durchgeführt werden soll, im kommenden Herbst für alle Plattformen verfügbar sein.

Im Ghost War Modus treten zwei Teams gegeneinander an, wobei ein Team als Ghosts und das andere Team als Spezialeinsatzkräfte, um die Vorherrschaft des Landes nach dem Sturz des Santa Blanca Kartells kämpfen werden. Beide Teams werden dabei aus spezialisierten Klassen wählen können wie etwa „Späher“, „Scharfschütze“, „Tank“ uvm. Jede Klasse wird über bestimmte Stärken, Schwächen und Vorteile verfügen, sodass Spieler ihre bevorzugte Strategie im Kampf entsprechend ihrem bevorzugten Spielstil umsetzen können.

Anschließend werden die Spieler innerhalb diverser offen-gestalteter Umgebungen wie bspw. Bergen, Wüsten, Dschungel und Wälder, gegeneinander antreten. Da alle Matches zu unterschiedlichsten Tageszeiten und während diverser Wetterbedingungen statt finden, werden Spieler ihre Kenntnisse der Wildlands meistern müssen, um als Sieger aus den Gefechten hervorgehen zu können.

“Unser Ziel war es mit Ghost War auf den Kernelementen des Koop-Teamplays aufzubauen und dabei auf offenes, taktisches Gameplay zu setzen”, erklärt Lead Game Designer Lucian Istrate. Um das taktische Arsenal weiter auszubauen, baute das Entwicklerteam ein neues Unterdrückungs-System ein, welches sich auf die Sicht des Spielers auswirken wird, sobald dieser unter starken Beschuss gerät. Zusätzlich dazu implementierte Istrates Team auch neue Sound-Markierungen, um dem Spieler dabei zu helfen, die gegnerische Position ausfinding zu machen. Istrate betont das “jedes einzelne dieser Elemente dazu führen wird, dass die Zusammenarbeit als Team, sowie Kommunikation und die eigenen strategischen Fähigkeiten, noch mehr an Bedeutung gewinnen werden, als es bisher schon der Fall war.”

Ghost War wurde von Beginn an für die Community entwickelt. Ähnlich wie bereits in der Pre-Launch Phase von Ghost Recon Wildlands, lud das Team von Ubisoft Paris eine ausgewählte Gruppe ins Studio ein, um wertvolles Feedback bereits während des Entwicklungsprozesses einholen zu können. Auf unserer Ghost Recon News Pagefindet ihr einige der jüngsten Impressionen dieser Community Mitglieder, die bereits die Gelegenheit hatten, den brandneuen PvP Modus auszuprobieren.

Spieler die sich noch vor dem Start ein Bild der kommenden Action machen wollen, werden sich für die kommende Open Beta bewerben können, die im späteren Verlauf dieses Sommers auf allen Plattformen durchgeführt werden wird.

Quelle:Ubisoft

Weiterempfehlen:
Charbel
Chefredakteur - Programmierer - CIO Topgamingnews
https://www.charbel.de

Kommentar verfassen