Während mit Friday The 13th: The Game seit geraumer Zeit spannende Multiplayer-Survival-Duelle möglich sind, mangelt es noch an anderen Inhalten. Denn der Singleplayer lässt noch immer auf sich warten. Allerdings müssen sich Fans nicht sorgen. Denn die Entwickler von Illfonic haben sich nun diesbezüglich positiv geäußert.

Unter anderem bestätigten jene, dass der Einzelspieler-Modus in Form von Episoden erscheinen wird. Dabei räumten sie Fehler in der Vergangenheit ein; doch mittlerweile gingen die Arbeiten zügig voran. Und das Episodenformat berge einige Vorteile in sich.

Episodenformat für Singleplayer-Content

„Wir brechen es in eine Reihe von verschiedenen Erfahrungen auf, die unabhängig voneinander gespielt werden können. Auf diese Weise können wir einen Teil veröffentlichen, sobald er fertiggestellt ist, ohne dass man auf die Fertigstellung der restlichen Inhalte warten muss“, heißt es.

„Ich wollte die Fehleinschätzung ansprechen, dass einige unserer veröffentlichten Inhalte die Entwicklung des Singleplayers zurückhalten. Das stimmt nicht. Ein Künstler, der Kostüme erschafft, ist nicht dieselbe Person, welche die KI programmiert. Der Designer, der die geskripteten Events für den Singleplayer macht, erschafft nicht die neuen Jason-Modelle.“

Und weiter: „Was den Singleplayer benachteiligt, sind die Bugs und Stabilitätsprobleme. Der KI-Programmierer muss wechseln, um gelegentlich einen Fehler zu beheben. Der Designer müsste wechseln, um Balance- oder Gameplay-Bugs auf einer Map zu beheben. Das hat uns zurückgeworfen. Wir haben dann die Entscheidung getroffen, lieber die vorhandenen Fehler zu beheben, anstatt neue Inhalte zu ergänzen. Dadurch kam die Verschiebung zustande.“

Die Singleplayer-Inhalte für Friday The 13th erscheinen im Laufe des kommenden Jahres für PlayStation 4 und Xbox One.

Weiterempfehlen:
Charbel
Chefredakteur - Programmierer - CIO Topgamingnews
https://www.charbel.de

Kommentar verfassen