Die Prüfungen der Götter werden all euer Können auf die Probe stellen, das ihr euch im alten Ägypten angeeignet habt. Rohe Kraft allein wird nicht ausreichen, ihr müsst auch Kampfstrategien entwickeln, und zwar in einem Maße, wie ihr es bisher noch nicht gekannt habt.

Anzeige

Unsere erste Prüfung ist Anubis, der Gott des Todes. Mit seinem Schakalskopf ist diese alte Gottheit einer Störung des Animus entsprungen und giert danach, Bayeks Seele ins Jenseits zu befördern, es sei denn ihr besiegt ihn.

Der Kampf mit Anubis ist auf eurer Karte markiert. Sobald ihr den Ort erreicht habt, weist euch ein gewaltiger Lichtstrahl die Stelle, wo die Animusstörung aktiv ist und euch eure Herausforderung erwartet.

Ein der Götter würdiger Schatz

Bei jedem Event gewinnt ihr ein Teil einer exklusiven göttlichen Ausrüstung für den Sieg über euren Gegner. Ihr könnt euer Können bei jedem Event so oft ihr wollt auf die Probe stellen, aber ihr könnt nur eine Waffe pro Event freischalten. Es macht nichts, wenn ihr eine verpasst, später werdet ihr eine weitere Chance bekommen, euch mit dem Gott zu messen. All jene, die sich durch den Sieg über die Götter als würdig erweisen, erwartet eine exklusive, legendäre Montur am Ende der Prüfungen.

Zukünftige Prüfungen

Nach Anubis erwarten euch noch weitere Prüfungen der Götter, also haltet auf der Spielkarte die Augen nach einer weiteren Animusstörung offen.

Assassin’s Creed Origins ist bereits für Xbox One, PlayStation 4 und PC verfügbar.

Weiterempfehlen:
Charbel
Chefredakteur - Programmierer - CIO Topgamingnews
http://www.charbel.de

Kommentar verfassen