Am heutigen Tag, den 29. August 2018, erscheint mit Firewall Zero Hour von First Contact Entertainment ein hochkarätiger Taktik-Shooter für PlayStation 4 VR.

In nervenaufreibenden Multiplayer-Matches schlüpfen bis zu vier Spieler pro Team in die Rolle eines von zwölf individuellen Söldnern, um hochsensible Daten auf einem versteckten Laptop entweder zu verteidigen oder zu entwenden.

Dabei ist die Absprache mit den anderen drei Teammitgliedern der Schlüssel zum Sieg. Inmitten von intensiven Feuergefechten gilt es, schnelle taktische Entscheidungen zu treffen und ein Arsenal an Ausrüstung strategisch geschickt einzusetzen. Mit Erfüllung eines Auftrages erhalten die Spieler ihren Sold in der Währung ‘Crypto’, mit der sie ihre Kontraktoren individuell anpassen können.

Ein separater Trainingsmodus mit neun spannenden Szenarien bietet Spielern die Möglichkeit, sich alleine oder kooperativ auf die Multiplayer-Matches vorzubereiten und Erfahrungspunkte sowie Crypto zu sammeln.

Firewall Zero Hour nutzt dabei alle Features des PlayStation VR-Headsets, abgerundet mit 3D-Audio, kompletter Bewegungsfreiheit und der Unterstützung des PlayStation 4 VR Ziel-Controllers, mit dem sogar um die Ecke geschossen werden kann.

Einblicke in die atemberaubende Multiplayer-Action von Firewall Zero Hour liefert dieser Trailer.

Firewall Zero Hour ist im Handel sowohl einzeln als auch als Bundle mit dem PS VR Ziel-Controller erhältlich und natürlich auch als Download im PlayStation Store.

Weiterempfehlen:
Charbel
Chefredakteur - Programmierer - CIO Topgamingnews
https://www.charbel.de

Kommentar verfassen