Wenn man an einen Simulator denkt, denkt man eher an den Zug Simulator, Bus Simulator, Sim City und Die Sims. Es gibt jedoch einen Simulator, der dieses Jahr sein 10-jähriges Jubiläum mit einem weiteren Teil feiert – Landwirtschafts Simulator 19. Mit einer nie dagewesenen Fahrzeugauswahl (jetzt einschließlich John Deere) und neuen Mechaniken und Grafiken. Wie macht sich der neue Landwirdsschafts Simulator?

Beim ersten Start von Landwirschafts Simulator 19 können Spieler einen eigenen Charakter erstellen (die Möglichkeiten bei der Anpassung der Charaktere sind ziemlich beeindruckend), den Kontinent wählen, auf welchem dein Hof steht (Europa oder Amerika) und auch, was man anbauen und ernten möchte. Die Spieler werden aufgefordert, die Tutorials zu spielen, um zu lernen, wie man die Felder bestellt, baut und erntet. Man stellt von Anfang an fest, wie schön die Umgebung, die Fahrzeuge und das Wetter sind. Wenn ein Getreidefeld auf natürliche Weise im Wind schwankt, ist das hypnotisierend, sodass man sich fast fühlt, als stünde man tatsächlich auf einem Bauernhof.

Sobald man die Tutorials durchgearbeitet hat und mit dem Pflügen und Bepflanzen der Felder beginnt, zeigt der der Landwirtschafts Simulator 19, was wirklich in ihm steckt. Wenn du die Erntemaschine zum ersten Mal einsetzt und deinen Ertrag einholst, ist dies ein merkwürdiges, aber befriedigendes Gefühl (ein bisschen, als würde man zum ersten Mal seit langem seinen staubigen Teppich saugen). Die Grafik, die Liebe zum Detail und das Gameplay vom Landwirtschafts Simulator 19 sind absolut bemerkenswert. Wenn man wirklich landwirtschaftliche Anlagen aktiviert, entfaltet und in den Boden versenkt, taucht man wirklich vollständig in die Welt ein. Als Spieler muss man aber nicht nur die Felder pflegen, man muss sich auch um den Viehbestand kümmern, der aus einer Vielzahl von Tieren, darunter Schweine, Kühe, Schafe, Hühner und jetzt auch Pferden besteht!

Erwähnenswert ist auch, dass Landwirdschafts Simulator 19 in allen Hinsichten ein richtiger Simulator ist. Man muss den Kraftstoff vom Traktor auffüllen, ihn regelmäßig warten lassen, das Saatgut in den Pflanzgefäßen auffüllen und Unkraut von den Feldern entfernen (da dies sonst den Wert der Ernte senkt). Darauf wird man schon in den Tutorials aufmerksam gemacht. Schon zu einem frühen Zeitpunkt im Spiel lernt man, wie ein man ein Feld als Vorbereitung auf die Aussaat pflügen muss, und das kann schon echt schwierig werden. Wenn man beim Ziehen und Pflügen der Felder den Traktor nicht gerade hält, ist das Feld am Ende schief. Dies ermöglicht jedoch einige kreative Entwürfe mit den Feldern.

Beim Starten des Karriere-Modus wird den Spielern empfohlen, das Tutorial zu spielen. Jedes Lernprogramm dauert ungefähr 20 Minuten. Es gibt sechs davon, die von der Ernte und dem Holzeinschlag / der Forstwirtschaft bis zur Herstellung von Heuballen reichen. Wenn man ca. 90 Minuten bis zwei Stunden an Tutorials spielt (von denen sich einige wiederholen), kann sich der Spielprozess im Landwirdsschafts Simulator 19 schon etwas ziehen. Man sollte also definitiv Zeit investieren.

Obwohl es nur ein Simulator ist, sind die Steuerungen recht komplex. Das Einsteigen in Fahrzeuge, das Fahren und das Bedienen von Ausrüstung ist einfach genug, jedoch erfordert ein Teil der Ausrüstung gefühlt einen Hochschulabschluss. Der Einsatz einiger landwirtschaftlicher Geräte ist zu komplex. Es gibt einige Tastenkombis, die durch die Verwendung beider Daumensticks vereinfacht werden könnten. Einer davon ist ein Forstkran (wir sind keine Landwirte, wir kennen leider nicht alle korrekten technischen Begriffe), um Holz in den Anhänger zu laden. Man muss L1 / LB verwenden, um den Kran auf und ab zu bewegen, und R1 / RB, um die Klauenvorrichtung zu drehen,was ziemlich verwirrend sein kann. Wenn man jedoch sowohl L1 als auch R1 (LB und RB) hält, werden die Stabilitätsfüße für den Anhänger aktiviert. (In diesem Moment haben wir uns entschieden, nicht länger in der Holzwirtschaft / Forstwirtschaft tätig zu sein).

Eine fehlende Funktion ist die Vogelperspektive. Man kann den Landwirtschafts Simulator 19 entweder in First-Person oder in der dritten Person spielen (das jedoch nur in Fahrzeugen) aber überraschenderweise gibt es keine Option für die Vogelperspektive, die echt praktisch bei der Ernte oder Feldarbeit wäre.

Landwirtschafts Simulator 19 ist wunderschön, unterhaltsam und durch und durch erfreulich. Als neuer Spieler braucht man etwas Zeit, um sich ins Spiel zu finden, aber zum Glück helfen die Tutorials ziemlich viel. Wenn man nach einer guten Abwechslung und einem neuen Spiel sucht, das kein Shooter ist und wenn man etwas Zeit reinsteckt, wird dir der Landwirtschafts Simulator 19 definitiv gefallen.

Landwirftschafts Simulator 2019 ist bereits für Xbox One, PlayStation 4 und PC verfügbar.

Landwirftschafts Simulator 2019 Review / Test
6
Grafik
6.5
Sound
5
Steuerung
7
Spiele Spaß
6.5
Preis Leistung
Gesamtwertung 6.2 / 10
Fazit: Landwirtschafts Simulator 19 ist wunderschön, unterhaltsam und durch und durch erfreulich. Als neuer Spieler braucht man etwas Zeit, um sich ins Spiel zu finden, aber zum Glück helfen die Tutorials ziemlich viel.
Kaufen Sie jetzt
Siehe größeres Bild

Weitere Bilder:Img - B07DKSXG4G
Img - B07DKSXG4G
Img - B07DKSXG4G
Img - B07DKSXG4G
Img - B07DKSXG4G

Jetzt bei Amazon Bestellen auch für Xbox One, PlayStation 4 und PC verfügbar.

LANDWIRTSCH.SIM.19 USK:OA

Hersteller:  astragon
ESRB-Bewertung: 
Plattform:  Xbox One
Genre: 
Eigenschaften: 

Listenpreis: EUR 49,99
Neu ab: EUR 44,99 EUR Auf Lager
Benutzt ab: Ausverkauft
Veröffentlichungsdatum: November 20, 2018.

kaufe jetzt

Weiterempfehlen:
Charbel
Chefredakteur - Programmierer - CIO Topgamingnews
http://www.charbel.de