Ursprünglich wurde Youtubers Life bereits im Mai 2016 veröffentlicht, aber bis zu dieser Konsolenversion unter dem Namen ‘OMG Edition’ hatte ich noch nicht viel davon gehört und damit auch die Chance, mir selber mal eine solche Youtuber-Karriere auf dem Online-Video-Marktplatz anzuschauen. Ist es eine befriedigende Simulation mit Tiefe oder bloß ein oberflächliches Spiel mit wenig Inhalt? Nun; es ist ein bisschen von beidem.

Wenn du deine U-Tube-Karriere beginnst (welche im Spiel wahrscheinlich aus Urheberrechtsgründen so genannt wird), lebst du zu Hause bei deiner Mutter und hast wenig zu bieten. Dein Kontostand ist dürftig, dein Zimmer ist beengt und du hast Schwierigkeiten, ein soziales Leben mit der Vorbereitung für eine bevorstehende, aber ziemlich unscheinbare Prüfung in Einklang zu bringen. Du entscheidest dich also für eine kleine Nebenbeschäftigung, und schmeißt die Kamera an, um dich bei einem von drei Dingen zu filmen: Gaming, Kochen oder Musizieren. Jede dieser Optionen hat seine eigenen Mechanismen und Anforderungen, und abhängig von dem gewählten Weg gibt es auch jede Menge Abwechslung.

Ich entschied mich, wie sollte ich als Nerd auch anders, für Gaming, und konnte sofort anfangen Low-Budgetvideos zu erstellen. Videoproduktion in Youtubers Life ist ziemlich einfach: man wählt eine Reaktion auf eine Folge von Ereignissen und zerlegt das Ganze anschließend in einem simplen Minispiel, in dem bestimmte Segmente in andere passen (oder eben nicht). Dann ist es an der Zeit, das Video im Internet zu veröffentlichen und zu beobachten, welche Art von Todesdrohungen deinen Kommentarbereich verdecken.

Und eigentlich war es das auch schon. Ich meine, es gibt Veranstaltungen, an denen man teilnehmen und Freundschaften die man schließen kann, aber bei Youtubers Life geht es hauptsächlich darum, Videos zu machen, um Geld zu verdienen, damit man sich besseres Equipment kaufen kann, um Videos mit höherem Budget zu machen, die wiederum mehr Zuschauer und Geld generieren. Klar, du kannst an Beziehungen zu anderen arbeiten und sogar heiraten, aber diese anderen Aktionen tragen so wenig zum eigentlichen Gameplay bei, dass sie beinahe irrelevant erscheinen. Freundschaften bei Veranstaltungen (die sich auf Diskotheken, Kinoausflüge oder Ein-Zimmer-Conventions beschränken) bedeuten weitgehend, dass deine Bekannten dich eher anfragen, wenn sie Inhalte produzieren möchten, womit man dann mehr Geld verdient, wodurch man wiederum mehr Videos produzieren kann – du siehst wo das hinführt? Selbst wenn du einen Ehemann oder eine Ehefrau hast, ist dies nicht viel wert. Abgesehen davon, dass sie bei dir zu Hause bleiben und gelegentlich Geld für Dekorationen oder Kleidung ausgeben.

Es gibt ein wenig Abwechslung im Gameplay, die über die Karriere deiner gewählten Content-Creators hinausgeht, aber in der eigentlichen Spielerfahrung absolut unbedeutend sind. Es ist zum Beispiel möglich verschiedene Konsolen zu kaufen, mit denen du entsprechende Spiele erwerben kannst. Dies hängt mit einer kleinen Statistik zusammen, die den Marktanteil bestimmt, da bestimmte Konsolen einen Hype haben, der wie im wirklichen Leben steigt und fällt. Aber das ändert nicht viel. Videos werden immer noch erstellt, indem du auf eine Reaktion klickst, die farbige Statistiken generieren, die letztendlich den Erfolg deines Videos bestimmen. Du musst einfach nur Videos drehen und das immer wieder, bis du dir eine Villa und mehr leisten kannst.

Und trotzdem fand ich mich seltsamerweise in die Erfahrung eingetaucht. Nachdem ich die schrecklich repetitive Musik stummgeschaltet und einen Podcast für Hintergrundgeäusch aufgelegt hatte, entdeckte ich ein seltsames Gefühl von Besitz und Zufriedenheit, als ich beobachtete, wie sich die Zahlen häuften und mein Kontostand immer größer wurde. Ich weiß nicht, ob dies auf das Entwicklungsteam oder meine eigene Dopaminsucht zurückzuführen ist, aber ich hatte einen kurzen Zeitpunkt, in dem mir die stetig steigende Popularität meines Kanals – ‘Gamer Paradies’ – einen Kick gab, bei welchen ich mir vorstellen kann, dass auch Youtuber diesen im täglichen Leben haben.

All das kam jedoch mit dem bahnbrechenden Bug, auf den ich gestoßen war, zum Stillstand, welcher dafür sorgte, dass ich keine Convention mehr besuchen konnte. Die fragliche Versammlung erlaubte mir, eine weitere Wohnung freizuschalten, so dass ich schließlich, ohne weitere Erfolge, im Gameplay feststeckte. Und dann bemerkte ich andere Fehler. Manchmal bleibt man in einem Möbelstück stecken und muss zum Menü zurückkehren, um da wieder rauszukommen. Auch die Option “Zusammenarbeit” für ein Video funktioniert oft einfach nicht und die künftigen Herausforderungen, die man dadurch abschließen würde, schlagen somit natürlich fehl. Als ich gezwungen war, auf einen Patch zu warten, bemerkte ich auch eine gewisse Schlamperei in anderen Bereichen, wie Tippfehler, falsche männliche Pronomen für weibliche NPCs und eine zunehmend unübersichtliche Benutzeroberfläche, die nicht alle ihre Eigenschaften vollständig erklärt.

Es stimmt, dass einige dieser Probleme, die ich hatte, möglicherweise von anderen Spielern gar nicht bemerkt wurden, jedoch stimmt es auch, dass solch große Fehler kein gutes Zeichen für eine kostengünstige Konsolenversion sind – insbesondere für einen Titel, der jetzt über zwei Jahre alt ist. Ein kleiner Patch hat bereits einige Funktionen behoben, aber mein Fehler mit der Convention ist immernoch da.

Wenn all diese Probleme behoben werden, ist das Spiel definitiv sein Geld wert. Die meditative Qualität und die Statistiken sind wirklich gut, und mit der schrulligen Ästhetik von Youtubers Life kann man unfassbar viel Spaß haben. Einfach ausgedrückt: Wenn du gerne Simulationen Spiele spielst und Wert auf Einfachheit im Gameplay legst, dann wirst du hier durch das Erstellen von Videos und das Streben nach Reichtum und Wohlstand definitiv befriedigt.

Youtubers Life: OMG Edition ist bereits für Xbox One, PlayStation 4 und Nintendo Switch verfügbar.

Youtubers Life: OMG Edition – Review / Test
4
Grafik
4.5
Sound
6
Steuerung
5
Spiele Spaß
7
Preis Leistung
Gesamtwertung 5.3 / 10
Unser Fazit
Fazit: Einfach ausgedrückt wenn du gerne Simulationen Spiele spielst und Wert auf Einfachheit im Gameplay legst, dann wirst du hier durch das Erstellen von Videos und das Streben nach Reichtum und Wohlstand definitiv befriedigt.
Weiterempfehlen:
Charbel
Chefredakteur - Programmierer - CIO Topgamingnews
https://www.charbel.de

Kommentar verfassen