• Neue UEFI-BIOS-Updates für ASUS Z390-Mainboards ermöglichen die Unterstützung von bis zu 128 GB RAM mit vier 32GB-Modulen
  • Intel hat kürzlich seinen Memory Reference Code (MRC) für die 9. Generation der Intel Core Prozessoren aktualisiert und damit die unterstützte Kapazität pro DIMM-Slot von 16 GB auf 32 GB erhöht
  • Die BIOS-Updates für ASUS Z390-Mainboards werden jetzt auf der ASUS Support-Website bereitgestellt

ASUS gibt heute bekannt, dass seine Z390-Mainboards eine maximale RAM-Kapazität von 128 GB über ein UEFI-BIOS-Update unterstützen werden, das ab heute auf der ASUS-Support-Seite veröffentlicht wird. ASUS wird diese erweiterte Speicherunterstützung über zusätzliche BIOS-Updates, die in Kürze verfügbar sein werden, auf alle Z390-Mainboards bringen.

Bisher war die Unterstützung von 128 GB DRAM nur auf High-End-Desktop-Motherboards (HEDT) mit acht DIMM-Steckplätzen, wie beispielsweise der Intel® X299-Plattform, verfügbar. Intel hat kürzlich seinen Speicher-Referenzcode (MRC) aktualisiert, so dass die Speicheranbindung der 9. Generation Intel Core™ Prozessoren die unterstützte Kapazität jedes DIMMs von 16GB auf 32GB erhöhen konnte. Das führt zu einer Gesamtsystem-Speicherkapazität von 128 GB, wenn das Board mit zwei DIMMs pro Kanal (2DPC) auf beiden Speicherkanälen gefüllt wird. Diese erweiterte Speicherunterstützung gibt den Benutzern mehr Flexibilität bei der Ausführung speicherintensiver Anwendungen und Aufgaben.

Besitzer ausgewählter ASUS Z390-Mainboards können ihr System aktualisieren, um bis zu 128 GB Arbeitsspeicher über ein BIOS-Update zu unterstützen, das jetzt auf der ASUS-Support-Seite verfügbar ist. Weitere BIOS-Updates für andere ASUS Z390-Mainboards folgen in Kürze.

Weiterempfehlen:
Charbel
Chefredakteur - Programmierer - CIO Topgamingnews
http://www.charbel.de

Kommentar verfassen