Ende letzten Jahres hat Blizzard Entertainment angekündigt, dass der Hearthstone-Esports in ein nachhaltigeres, unterhaltsameres und zugänglicheres Programm verwandelt wird. Heute freut sich Blizzard Entertainment, Details zu den Hearthstone Masters bekannt zu geben – im Folgenden finden Sie eine Zusammenfassung. Weitere Informationen gibt es im Ankündigungsblog.

Hearthstone Masters Tour

Die Events der Hearthstone Masters Tour werden vielen Teilnehmern bekannt vorkommen. An Tischen voller LAN-Kabel stellen Spieler im Verlauf von drei Tagen im Schweizer System und im K.o.-System ihr Können unter Beweis. Es geht um ein Preisgeld von 250.000 USD sowie die Chance, sich zu den Hearthstone Grandmasters zählen zu dürfen – aber dazu später.

Spieler können sich auf verschiedene Arten für Events der Masters Tour 2019 qualifizieren, wie zum Beispiel durch:

  • einen Sieg bei einem Onlineturnier der Masters Qualifiers (über Battlefy, offen für alle).
  • eine Platzierung unter den Top 4 bei einem Qualifikationsturnier im gewerteten Modus.
  • eine Einladung über ein lizenziertes Turnier eines Drittanbieters.
  • Abschluss eines früheren Events der Masters Tour unter den besten Spielern.
  • Qualifikation über die Gold Series in China.
  • Abschluss des Jahrs des Raben mit mindestens 120 Wettkampfpunkten.

Der erste Aufenthalt der Hearthstone Masters Tour findet vom 14. bis 16. Juni in Las Vegas statt. Danach reist die Masters Tour nach Asien und Europa weiter. Für 2020 sind sogar noch mehr Aufenthalte geplant.

Neues Format

Dem Conquest-Format wird diesen April mit der Hearthstone World Championship 2019 ein würdigen Abschied bereitet. Danach wird es durch das brandneue Spezialistenformat ersetzt. So funktioniert es:

  • Spieler reichen drei Decks derselben Klasse ein.
  • Spieler bestimmen ein Deck als Hauptdeck und die anderen beiden als 2. und 3. Deck.
  • Das 2. und 3. Deck dürfen sich durch höchstens fünf Karten vom Hauptdeck unterscheiden. Hierbei gelten zwei Kopien derselben Karte in der Deckliste des Hauptdecks als zwei einzelne Karten.
  • Spieler müssen das erste Spiel jedes Matches mit ihrem Hauptdeck spielen.
  • Ab Beginn des zweiten Spiels und in allen weiteren Spielen können Spieler entweder weiter ihr Hauptdeck spielen oder auf ihr 2. oder 3. Deck wechseln.
  • Die Entscheidung über die Decks im zweiten und dritten Spiel wird zu Beginn jedes Spiels gleichzeitig und vor dem gegnerischen Spieler verborgen getroffen.
  • Alle Matches der Masters Qualifiers und der Qualifikationsturniere für den gewerteten Modus werden im Format Best-of-Three gespielt. Bei Events der Masters Tour werden alle Matches ebenfalls im Format Best-of-Three gespielt. Die einzige Ausnahme bildet das Finale, das im Format Best-of-Five ausgetragen wird.

Hearthstone Grandmasters

Zu guter Letzt gibt es noch die Hearthstone Grandmasters. Alle Details können derzeit dazu noch nicht bekannt gegeben werden, aber so viel sei verraten, dass Spieler unter anderem eingeladen werden, wenn sie bei den Events der Masters Tour konstant zu den Besten gehören. Weitere Details folgen in Kürze.

Weiterempfehlen:
Charbel
Chefredakteur - Programmierer - CIO Topgamingnews
http://www.charbel.de

Kommentar verfassen