Larian Studios kündigen mit Divinity: Fallen Heroes einen eigenständigen Titel im Divinity: Original Sin 2 Universum an, der noch in diesem Jahr für verschiedene Plattformen erscheint. Das Spiel setzt die Handlung von DOS2 mit zahlreichen neuen Features fort und kombiniert Rollenspiel-Elemente mit komplexem, strategischem Gameplay. Divinity: Fallen Heroes kann bereits während der PAX East in Boston am 28. März angespielt werden.

In Divinity: Fallen Heroes tauchen die Spieler entweder in einem kooperativen Modus für bis zu zwei Spieler oder allein noch tiefer in die Welt von Rivellon ein. An Bord der Rachefürstin befehligen sie Truppen, während neue Gebiete darauf warten, entdeckt zu werden. Ausgestattet mit neuen Waffen und Fähigkeiten gilt es, ein eigenes Team zusammenzustellen und noch nie zuvor gesehene Orte in Rivellon zu erkunden.

Eine neue Bedrohung braut sich über Rivellon zusammen. Mit der Unterstützung bekannter und auch neuer Helden schließen sich Spieler den Charakteren Malady, Fane, Ifan, Lohse, Sebille, Roter Kaiser und Bestie in einem taktischen Abenteuer an, das mit der Tiefe eines Rollenspiels aufwartet. Zu den Schauplätzen zählen unter anderem die Wüsten des Echsenreichs sowie das Königreich der Zwerge mit seinem eisigen Klima.

Divinity: Fallen Heroes bietet ein neues Kampfsystem und mehr als 60 Missionen, bei denen individuelle Entscheidungen Einfluss auf den Verlauf der Geschichte nehmen. An Bord der Rachefürstin führen Spieler ihre Besatzung mit Diplomatie. Die Entscheidungen, die dabei getroffen werden, wirken sich darauf aus, wie die Mitglieder zum Spieler stehen. Verlieren sie den Glauben an ihren Anführer, verliert der Spieler somit wertvolle Helden. Das Ziel besteht darin, Truppen um sich zu scharen und wieder Hoffnung in die Welt hinaus zu tragen.

Divinity: Fallen Heroes umfasst folgende Key-Features:

  • Neu in Divinity: Schusswaffen mit einem breiten Arsenal an Pistolen und Gewehren
  • Sulfurium als zusätzliche Oberfläche, die die Positionierung der Helden auf dem Schlachtfeld beeinflusst
  • Spielbare Charaktere: Zum ersten Mal in einem Divinity-Spiel ist auch die mysteriöse Heldin Malady spielbar, außerdem ein gänzlich neuer Charakter und der berühmte Gotterweckte aus Divinity: Original Sin 2
  • Der Spieler kann aus 30 verschiedenen Arten von Einheiten wählen, um das perfekte Team zu schaffen und hat Zugriff auf über 200 ausrüstbare Fähigkeiten
  • Simultanes Koop-Spiel, um zeitgleich Züge zu planen und Fähigkeiten zu kombinieren
  • Freischaltbare, verheerende Quellkräfte für das fliegende Schlachtschiff, die Rachefürstin, um das Blatt zu wenden
  • Einzigartige, rekrutierbare Veteranen, bei denen Vorsicht geboten ist: Fallen sie im Kampf, kehren sie nicht wieder zurück.
  • Optionale Ziele und Herausforderungen, die taktischen Scharfsinn erfordern
  • Enorm hohe Anzahl an Handlungsvarianten – bestimmt von den Entscheidungen und Verlauf eines jeden Gefechts
  • Neue Charaktergrafiken und -modelle, die neuen und klassischen Helden zu neuem Detailreichtum verhelfen

Die frühe Ankündigung des Titels ermöglicht es Larian unter anderem, das Spiel zusammen mit der Community fortzuführen und im Laufe der Entwicklung Feedback zu sammeln – getreu der Entwicklungsphilosophie des Studios, die vor Jahren auf Kickstarter und im Early Access begann. Divinity: Fallen Heroes wird nicht im Early Access erscheinen, Feedback der Spieler wird auf Conventions und Touren gesammelt.

Weiterempfehlen:
Charbel
Chefredakteur - Programmierer - CIO Topgamingnews
https://www.charbel.de

Kommentar verfassen