Ubisoft veröffentlichte, dass Tom Clancy’s Ghost Recon Wildlands am 2. Mai mit Operation Oracle einen neuen Handlungsstrang integrieren wird. Die zwei neuen kostenlosen Missionen erscheinen auf PlayStation 4, der Xbox One-Gerätefamilie einschließlich Xbox One X und Windows PC. Zudem wird Tom Clancy’s Ghost Recon Wildlands vom 2. bis 5. Mai kostenlos auf allen Plattformen spielbar sein. Alle Spieler können dabei auf das gesamte Spiel zugreifen, einschließlich Operation Oracle.

Operation Oracle kann im Einzelspieler- oder Koop-Modus gespielt werden und schickt die Ghosts auf eine Rettungsaktion für einen Skell Tech-Ingenieur, der von Unidad als Geisel genommen wurde. Die routinemäßige Rettungsmission entpuppt sich schon nach kurzer Zeit als etwas viel Größeres. Wenn die Ghosts auf den Ghost Team Leader Cole D. Walker treffen, ist es egal, was sie vorher über ihre Feinde und Freunde zu wissen glaubten. Denn Cole D. Walker ist auf der Suche nach der Wahrheit.

Operation Oracle erscheint nach zwei Jahren umfangreicher Post Launch-Unterstützung für Tom Clancy’s Ghost Recon Wildlands und folgt auf den Abschluss des zweiten Jahres, das vier kostenlose Updates für das Spiel brachte, um das Ghost Recon-Universum umfangreich zu erweitern.

Das Spiel kann ab dem 1. Mai auf Uplay PC und PlayStation 4 heruntergeladen werden, bevor das kostenlose Wochenende am 2. Mai beginnt. Alle Fortschritte werden nach dem Kauf des vollständigen Spiels übertragen.

Weiterempfehlen:
Charbel
Chefredakteur - Programmierer - CIO Topgamingnews
https://www.charbel.de

Kommentar verfassen