Heute werden wir nicht nur das Astro A40 TR Headset reviewen, sondern das komplette Bundle, indem auch die Mixamp Pro TR Soundkarte beinhaltet ist. Aber zunächst ein paar Worte zu der Astro selbst. Astro Gaming profiliert sich selbst als ein Unternehmen „von Hardcore-Gamern, für Hardcore-Gamer“, dessen Equipment schon mit mehreren Preisen, sowohl für das überragende Design als auch für die Leistung, ausgezeichnet wurden. Schon bei der Gründung von Astro Gaming beabsichtigte man sehr hochwertiges Profi-Equipment herzustellen, das sowohl von Produzenten und Profi-Gamern, aber auch von überzeugten Videospiel-Fans genutzt werden können sollte. Das Soundsystem mit der Mixamp Pro TR und dem A40 TR Headset zählt zu Astro Gamings Klassikern und ist eines seiner Herzstücke.

Aber kommen wir nun zu der Bewertung der beiden Teile des Bundles. Zunächst einmal zum Astro A40 TR Headset. WOW! Das A40 überzeugt vom ersten Moment an. Sobald man es auspackt und anhebt, bemerkt man das geringe Gewicht und spürt wie flexibel das komplette Headset ist. Durch diese Leichtigkeit und Flexibilität bietet das A40 ein unglaublich angenehmes Tragegefühl. Man fühlt es quasi kaum auf den Ohren. Ich hatte keine Probleme mit Druck oder Schmerzen an den Ohren, egal wie lange ich mit dem A40 gezockt habe. Doch trotz diesem leichten Gewicht merkt man sofort, dass das Astro A40 sehr hochwertig verarbeitet ist. Die Materialen wurden sehr vorsichtig ausgewählt, sodass sie zwar leicht, aber gleichzeitig sehr robust sind und noch dazu äußerst elegant aussehen. Aber nicht nur beim Design merkt man das Astro bei der Entwicklung des A40 mit Gamern und Spieldesignern zusammengearbeitet hat… Ich habe wirklich sehr selten ein Headset benutzt, dass einen so klaren und detailreichen Klang produzieren konnte wie das A40. Sogar sehr hohe Frequenzen oder bei sehr hoher Lautstärker hört sich der Sound immer noch top natürlich an. Ich habe mit dem Headset sowohl Serien und Filme geguckt, Musik gehört, als auch Spiele gespielt – und bei jeder Kategorie war ich wieder überrascht vom kristallklaren und satten Klang.

Das Basismodell des A40 blendet Außengeräusche bereits sehr gut aus, aber wem das nicht reicht, kann sein Modell auch noch aufrüsten mit den von Astro separat verkauften Mod Kits, die eigens für laute Umgebungen entworfen wurden. Das sind zum Beispiel rauschunterdrückende Ohrpolster oder ein Sprache isolierendes Mikrofon. Ein weiteres Alleinstellungsmerkmal von Astro, welches ein ziemlich nettes Feature ist, sind die anpassbaren Speaker Tags. Nämlich kann man die Oberfläche der Ohrmuscheln des A40, welche magnetisch befestigt sind, abnehmen und mit anderen Tags auswechseln. Entweder kann man vorgefertigte Tags kaufen oder sich sogar seine eigenen online mit den Speaker Tag Editor von Astro erstellen. Das ermöglicht einen sehr hohen Grad von Individualisierung, und obwohl das wohl kaum ein notwendiges Feature ist, ist es für mich trotzdem eine sehr coole Idee und ein großes Plus.

Aber jetzt genug vom A40 TR Headset – wenden wir uns jetzt der Mixamp TR Pro zu, denn auch die hat es in sich. Wie auch beim Auspacken des A40 merkt man bei der Mixamp sofort, dass man ein hochwertiges Produkt in den Händen hält. Das liegt nicht zuletzt an der ansprechenden Haptik der Mixamp. Anders als das A40 ist die Mixamp sehr schwer und auch nicht gerade klein, aber in diesem Falle zeugt das eher von der Qualität der Soundkarte. Das Design wirkt insgesamt sehr solide und hochwertig.

Durch die Gummibeschichtung ist sie zusätzlich gegen Stöße geschützt als auch rutschfest, was ziemlich nützlich sein kann. Auf der Mixamp sind einige Knöpfe und Regler, um die wichtigsten Dinge direkt einstellen zu können sodass man nicht immer auf das Programm zurückgreifen muss. Zum einen gibt es natürlich einen großen Lautstärkeregler, aber auch einen Regler, um Game und Chat Sound zu trennen; übrigens eines der Features die mir mit am meisten an der Mixamp gefällt. Zusätzlich gibt es noch einen Equalizerknopf, an dem man durch verschiedene Soundprofile switchen kann. Außerdem existiert auch noch ein Knopf um Dolby 7.1. Audio an und aus zuschalten.

Mit dem Mixamp Programm auf dem Computer bieten sich unglaublich viele Möglichkeiten. Zum Beispiel kann man ein Equalizer-Profil einstellen und speichern, und später an der Konsole benutzen. Außerdem kann man jeden Ein- und Ausgang der Soundkarte anpassen. An die Soundkarte kann man übrigens natürlich nicht nur das A40 TR anstecken, sondern jedes beliebige Headset, und obwohl jeder Kopfhörer, den ich mit der Mixamp ausprobiert habe, im Sound um einiges besser wurde, werden die beiden Artikel, das A40 und die Mixamp, nicht umsonst zusammen verkauft. Mit keinem Kopfhörer habe ich so einen genialen Klang erlebt wie mit diesem Bundle von dem Astro A40 TR Headset und Mixamp Pro TR.

In Anbetracht all dieser Fakten und meiner persönlichen Erfahrung, kann ich sagen, dass das A40 TR, vor allem in Verbindung mit der Mixamp Pro TR, das beste Headset ist, was ich in diesem Jahr getestet habe. Sowohl der Sound als auch das Design der A40 haben mir unglaublich gut gefallen. Die Mixamp Pro überzeugt durch eine unglaubliche Soundaufwertung und die Vielfalt der Anpassungsmöglichkeiten. Da bleibt uns nur zu sagen: Gute Arbeit, Astro!

Astro A40 TR Headset und Mixamp Pro TR – Review | Test
8.5
Qualität
9
Steuerung
8.5
Design
8
Preis Leistung
9
Ausstattung
Gesamtwertung 8.6 / 10
Unser Fazit
Sowohl der Sound als auch das Design der A40 haben mir unglaublich gut gefallen. Die Mixamp Pro überzeugt durch eine unglaubliche Soundaufwertung und die Vielfalt der Anpassungsmöglichkeiten.

Jetzt bei Amazon Bestellen

Weiterempfehlen:
Charbel
Chefredakteur - Programmierer - CIO Topgamingnews
http://www.charbel.de

Kommentar verfassen