Quietschende Reifen, waghalsige Fahrmanöver, spannende Kopf an Kopf rennen, Massenkarambolagen und brennenden Asphalt kennen wir zu genüge… In Titeln wie GTA, Need for Speed, Forza und vielen anderen Games geht es vor allem um den Sieg bei Rennen, Fahrzeuge zu Tunen und manchmal auch einfach nur um mit euren Boliden die Umgebung zu erkunden. Aber was passiert in den Werkstätten, die ihr gelegentlich aufsuchen müsst um eure zu Klump gefahrenen Blechhaufen reparieren zu lassen. Oft, ach was sag ich… so gut wie immer werden eure mit Einschusslöchern und Beulen übersäten Altmetall Haufen auf Rädern durch einen einfachen Knopfdruck in Sekunden wieder fahrbereit auf der Straße abgeliefert.

Jetzt ist es an der Zeit, die andere Seite der automobilen Materialschlacht kennenzulernen.
Am 25.06.2019 bringt Ravenscout seinen vom PC bereits bekannten Auto Werkstatt: Simulator als Konsolenversion auf die XBox one und die PS4

Der Name ist Programm und wie bei anderen Simulatoren darf man auch hier keine tiefgreifende Story erwarten, auch wenn es einen Story-Modus gibt, aber dazu später mehr. Kurz und knapp gesagt geht es darum was der Titel verspricht: repariert, tuned, kauft, umbauen und verkaufen von Autos. Baut eure Werkstatt aus, von der kleinen Hinterhof Bude zum Schrauberparadies und verbessert eure Fertigkeiten um auch bei den Kunden bessere Arbeiten abliefern zu können.

Begebt euch in die virtuellen Schrauberhölle in eine der 3 Spielmodi. Einmal der Story Modus (mit oder ohne Tutorial), ein freier Sandbox Modus und der Experten Modus.

Das euch zur Verfügung stehende Angebot an Fahrzeugen umfasst eine Auswahl von 48 Autos. Leider gab es wohl bis auf wenige Ausnahmen keine Lizenzen zur Nutzung real existierender Hersteller, so gibt es zum Beispiel neben maxda und Jeep noch Fahrzeuge die sich zwar klar an anderen Typen und Herstellern orientieren aber mit alternativen Namen im Fahrzeugbrief vermerkt sind.
Zur Reparatur oder Umbauten bietet eure Werkstatt viele verschiedene Werkzeuge und Anlagen, vom Prüfstand, Hebebühne bis zur Lackierkammer um die über 1000 verschiedenen Ersatzteile zu verbauen.

Im Tutorial erhaltet ihr einen Überblick über die Funktionen die euch gegeben sind. Ihr könnt an den bereitstehenden Autos rum testen und einfach nach dem Try & Error system probieren was geht. Durchleuchtet jeden Bereich am Fahrzeug und seht euch die Teile an und im Wagen an. Werft einen Blick in den Shop, wo ihr die Ersatzteile bestellen könnt, von technischen Ersatzteilen wie Federung, Filtern, Bremsscheiben und viele mehr über Innenausstattung mit neuen Sitzen in verschiedenen Farben und Lenkrädern bis zu Karosserieteilen.

Begebt euch in die verschiedenen Bereiche wie dem Büro, der Lackierkammer und dem Prüfstand. Zu guter letzt nehmt euch ein Auto und geht auf die Teststrecke um es auf Herz und Nieren zu testen.

Im Story-Modus betretet ihr dann endlich eure eigene kleine Werkstatt und nun liegt es an euch mit euren zu Beginn noch eingeschränkten Mitteln (Fähigkeiten und Werkzeugen) einen Namen zu machen. Anfangs beginnt ihr mit kleinen Aufträgen die euch Kunden mit Teils spärlichen Informationen an euch herantragen. Versucht durch Testfahrten oder durch die Analyse Ansicht die Defekte der Fahrzeuge zu finden und zu beheben.
Oder kauft Autos und Möbelt sie auf um sie gewinnbringend wieder zu verkaufen.

Im Sandbox Modus stehen euch alle Türen offen. Macht was ihr wollt… egal was. Ohne auf euer Geld, EX bzw die damit verbundenen Fähigkeiten zu achten, denn darauf könnt ihr unbegrenzt zugreifen. Baut euren Traumwagen zusammen oder holt euch ne Gammelkarre vom Schrottplatz und poliert die nach euren Wünschen auf.

Zu guter Letzt der Experten Modus, dieser ist im Prinzip der Story-Modus nur ohne irgendwelche Tips… ja OHNE Tips. Ihr solltet also die Autos Schönbein bisschen kennen um zu wissen wo die defekten Teile sind oder wo andere eingebaut werden können. Somit ist der Modus nur etwas für Leute die schon längere Zeit im Story Modus verbracht haben und nichts für Einsteiger.

Die Grafik ist generell keine Augenweide, aber wenn man von Stärken sprechen kann dann liegen diese in der Darstellung der Einzelteil wenn man durch die Autos geht. Es sind lange nicht so viele Details zu sehen im Vergleich zu realen Autos oder auch anderen Spielen, bei denen dann allerdings nur eine bemalte, hübsche Hülle zu sehen ist aber zeigt zumindest dem Laien ein schönes technisches Bild.
Die Vielzahl an Aufträgen ist zwar gut, wirkt aber dennoch nach einer gewissen Zeit eintönig und somit wird dieser Titel eher etwas für den Zeitvertreib zwischendurch oder für wirkliche Fans von Simulatoren aber weniger etwas für die breite Masse. Preislich ist das Spiel zum Release im mittleren Segment mit 30€ angesetzt.

Der Auto-Mechanik-Simulator ist für PlayStation 4 und Xbox One erhältlich.

Autowerkstatt Simulator – Review | Test
4
Grafik
3
Sound
4
Steuerung
5.5
Spiele Spaß
8
Preis Leistung
Gesamtwertung 4.9 / 10
Unser Fazit
Wenn Sie schon einmal daran gedacht haben, Mechaniker zu werden, aber nicht gerne mit Öl bedeckt sind oder tatsächlich harte Arbeit verrichten wollen, ist Car Mechanic Simulator sehr zu empfehlen.

Jetzt bei Amazon Bestellen

Autowerkstatt Simulator [Playstation 4]
Autowerkstatt Simulator [Playstation 4]
Brand: Ravenscourt - E UR 27,99
Autowerkstatt Simulator [Xbox One]
Autowerkstatt Simulator [Xbox One]
Brand: Ravenscourt - E UR 27,99
Auto-Werkstatt Simulator 2018 [PC]
Auto-Werkstatt Simulator 2018 [PC]
Brand: Ravenscourt - E UR 9,99
Auto-Werkstatt Simulator 2015 (PC)
Auto-Werkstatt Simulator 2015 (PC)
Brand: Ravenscourt -
Weiterempfehlen:
Charbel
Chefredakteur - Programmierer - CIO Topgamingnews
https://www.charbel.de

Kommentar verfassen