Publisher Cronos Interactive und Entwickler Mantis Games haben die dritte Folge in der Serie der Entwickler-Tagebücher zu Journey For Elysium veröffentlicht. Diese Folge konzentriert sich auf Grafik, Animation und das visuelle Design des Spiels. Die grimmige Szenerie des Titels bezieht ihre Inspiration aus einer Vielzahl von Quellen – von der Architektur und Religion der alten Griechen bis hin zu den Arbeiten von Gustave Doré. Das Team spricht über seine Arbeit, eine ganz eigene Reise über den Fluss Styx zu erschaffen.

Ein Begleitartikel zum Video wurde auf der Website von Mantis Games veröffentlicht. Er geht detaillierter auf die Grafik und Animationen von Journey For Elysium ein.

Journey For Elysium ist ein erzählungsbasiertes VR-Spiel, das von den griechischen und römischen Mythologien inspiriert wurde. Die SpielerInnen schlüpfen in die Rolle eines namenlosen Helden, der gestorben ist. Er findet sich auf einem Boot wieder, das in Richtung Unterwelt fährt – gefangen zwischen Leben und Tod. Um das Elysium und somit die Erlösung zu erreichen, muss der geheimnisvolle Reisende seinen Verstand und seine Fertigkeiten in einer Reihe komplexer werdender Herausforderungen und Wendungen unter Beweis stellen. Je weiter er kommt, desto mehr erfährt er über seine Vergangenheit.

Besonderheiten:

  • Spannende Rätsel: Journey for Elysium bringt die Spannung klassischer Abenteuer aus den 90ern in eine neue Ära. Um die Handlung voranzubringen, müssen eine Reihe komplexer werdender Rätsel gelöst und verschiedene Herausforderungen und Prüfungen bestanden werden.
  • Viel zu entdecken: Eine komplexe Spielwelt, die ihre Wurzeln zwischen Geschichte und Mythos hat. Atemberaubende Umgebungen und überraschende Fakten der klassischen Antike erwarten die SpielerInnen.
  • Spielmechanik: Die wichtigste Spielmechanik, die Reise auf dem Fluss Styx, ermöglicht eine natürliche Transportmethode durch die Unterwelt, die für eine starke Immersion sorgt.
  • Zwei Modi: Zwei verschiedene Modi, Komfort- und Intensiv-Modus, erlauben unterschiedliche Möglichkeiten sich, abseits des Ruderns, fortzubewegen.
  • Grafikstil: Der Titel besticht durch seinen schwarz-weißen Look, der von den Bildern Gustave Dorés inspiriert ist und sich durch seine kontrastreiche Darstellung besonders dazu eignet, die düstere Atmosphäre der Unterwelt zu erschaffen. Zudem gibt es hier und da goldene Markierungen, die als Wegweiser fungieren.

Journey For Elysium erscheint im 4. Quartal 2019 und wird auf Steam sowie für die HTC Vive- und Oculus Rift VR-Systeme verfügbar sein.

Momentan bei Amazon beliebt

Weiterempfehlen:
Charbel
Chefredakteur - Programmierer - CIO Topgamingnews
https://www.charbel.de

Kommentar verfassen