Mit Contra: Rogue Corps kommt ein neuer ableger der Contra Game Serie von Konami und Toylogic auf unsere heimischen Spielsysteme. Im run and gun-style shoot-’em-up stellen wir uns mit diesem Twin-Stick Titel der Alien Bedrohung entgegen.

Die 9 GigaByte sind auf der Xbox one recht zügig geladen und wir stützen uns ins Geschehen um Ailien zu vermöbeln.

Vom Titelbild aus gehts erst zur Länder- und Spracheinstellung. Wir bleiben natürlich in Deutschland und somit auch in Westeuropa.

Als nächsten Step werden wir nach der Schwierigkeit gefragt, hier stehen uns “Actionspiel-neuling, “Durchschnittsspieler” und “Hardcore-Gamer” zur Verfügung. Der Unterschied wird uns hierbei mit der Art der Waffen angegeben: starke Waffen, normale und schwierige Waffen.

Auch wenn ich die Herausforderung mag bleibe ich erstmal bei den Normalen Waffen des Durchschnittsspielers um nicht gleich alle zu vergraulen 😉

Jetzt werden wir von einem Intro begrüßt, welches ich kurz für euch zusammenfassen darf …

Vor einigen Jahren kamen Aliens auf die Erde und Millionen Menschen starben. Doch die Menschen sind hartnäckig und wenn es etwas gibt wofür es sich zu kämpfen lohnt dann kämpfen wir.

Die Menschheit trat siegreich aus der Schlacht hervor… vorerst, den aus dem Boden erhob sich eine Stadt, die “Verdammte Stadt” mit einem Portal. Durch dieses Portal traten aber natürlich keine Flauschihasen und Knuddelbärchen… ein neuer Feind trat hindurch und der Kampf entflammte aufs Neue. Gestärkt durch Technologien dessen Ursprung  jenseits des Portal lag war auch die Menschheit gestärkt für den Krieg, aber wie bekämpft man einen Gegner an diesem verdammten Ort, wo die Stadt selbst der größte Feind ist und seine Widersacher in den Wahnsinn treibt. Am Ende der Sequenz werden wir, verkörpert durch “Kaiser”, einem Stereotyp a la Schwarzenegger/Rambo im Duke Nukem Stile und mechanischem Roboarm von einem Fluggerät in der Stadt abgesetzt… ähm naja… Wir hängen uns an eine abgeschossene Rakete die direkt in eine Horde Gegner gefeuert wurde… ein dezenter Auftritt ist was anderes, aber so ein Alien Krieg ist nunmal auch kein Ponyhof…

Das Tutorial beginnt.

Wir bewegen uns erst einmal wie es uns am Bildschirm gezeigt wird. Die Bewegung vollziehen wir mit dem linken Stick und erreichen nach wenigen Schritten den vorgegebenen Kontrollpunkt.

Jetzt werden unsere Waffensysteme aktiviert und wir dürfen das erste mal den Abzug betätigen. Die Waffe besitzt kein Munition Limit, dafür aber eine Wärmeanzeige. Ist diese kühlt relativ schnell ab wenn wird den Finger vom Abzug nehmen, sollten wir aber zu lange draufhalten überhitzt dein waffensysteme und ist über einen Cooldown timer nicht Einsatzbereit. So werden wir von Abschnitt zu Abschnitt geschickt, mal müssen wir springen, dann aus der Bewegung schießen und zielen, erste Gegner mit Blei vollpumpen, Bomben und deren Sprengradius ausweichen und ne Tür auf ballern und das Ausweichen üben. Wir lernen das wir Fässer aufheben und auf Gegner werfen können um sie in die Luft zu jagen und den Einsatz unserer besonderen Fähigkeit um alles was uns im weg steht  auseinander zu nehmen bis die Gegner uns sogar vor die Kamera geklatscht werden, sie zu betäuben und mit den Finishern in ihre Einzelteile zu zerlegen…. Ihr merkt es schon, hier knallt es gewaltig und langweilig wird es bestimmt nicht. Zumindest wird euch bin Tutorial schon mal ein kleiner Vorgeschmack auf das was kommen mag gegeben… Bäääm.

Nach dem Tutorial finden wir uns in unserem Basislager wieder. Hier gibt es mehrere Möglichkeiten zur Interaktion:

  • Profil: ansehen von Statistiken, verdienter Orden und freigeschalteten Videosequenzen.
  • Werkstatt: anpassen euer ausgerüsteten Waffen, entwickeln von neuen und verstärkten Waffensystemen, ein Shop um neue Schießeisen zu kaufen und eine Einsicht in euer Inventar.
  • APC (PvP Bereich): Ranglistenspiel mit einem globalen Rangsystem, schnelles Spiel, privates Spiel und einem Laden in dem für im PvP verdiente Münzen eingekauft werden kann. Die PvP Modi konnte ich aber leider nicht testen da zu meinen Spielzeuge leider keine Lobby zustande gekommen ist.
  • Charaktere: hier können wir zwischen den 4 Spielcharakteren wechseln. Kaiser, Miss Harakiri, HB (Hungriges Biest)… Ja man ein Panda… und zuletzt Gentleman.
  • Operationssaal… nein nix mit Missionen…. OPERATIONEN: Wir können hier Transplantation, ja richtig gelesen also unsere Körperteile gegen verbesserte Varianten tauschen die wir zum Beispiel auf dem Schwarzmarkt kaufen können… es hört sich leicht krank an, aber warum nicht  😉
  • Senkrechtstarter: dieser bringt uns in den eigentlichen Spielverlauf, als Einzelspieler (offline), öffentliche (online) Sitzung starten, nach einer öffentlichen Sitzung suchen, einen privaten Raum mit Freunden starten oder sich im Couch-Koop mit den Alien prügeln.
  • Einen kleinen Bereich um euch an wehrlosen gegnern auszulassen und eure Waffenkombinationen findet ihr hier ebenfalls.

Leveldesign

Der Weg führt euch durch schlauchartige Level, die Abschnitte geteilt werden. Hier heißt es alles was sich bewegt und sich wehren kann aus dem Leben zu ballern. Zwischendurch lassen die besiegten Gegner Gegenstand fallen die man einzusammeln sollte. Am Ende des Level warten dann eine etwas schwerer Nuss die es zu knacken gilt. Der Lebensbalken des Boss ist in mehrere Abschnitte geteilt, wird seine HP auf bestimmte Punkte verringert gibt wird seitens des Boss eine Aktion gestartet wie zum Beispiel das spawnen zusätzlicher kleiner Adds die euch ans Leder wollen. Habt ihr Final diesen Endkampf überstanden und alle Gegner in den Staub geschickt, gibt es noch ein paar Items einzusammeln und die Landezone des Heli zu betreten um die Mission abzuschließen. Behaltet aber während der Missionen die Zeit in der linken oberen Ecke im Blick, läuft diese ab zählt die Mission als gescheitert.

Nach Anschluss der Mission bekommt ihr noch eine Übersicht und eine Bewertung bevor ihr zurück zur Basis gebracht werdet. Euer Missionsrang ist nicht in Stein gemeißelt, ihr könnt sie wiederholen um eure Wertung zu verbessern.

Die Charaktere spielen sich mit ihren Waffen sehr unterschiedlich, hier muss jeder für sich entscheiden welche die Beste für einen ist.

Von der Story ist das Game eher flacher gestrickt und man merkt das hier mehr Wert auf das… nun ja… Massenweise Alien umnieten gelegt wurde um die Menschheit zu beschützen und spinnt die Story aus Contra III: AILIEN WAR mit dem Kampf in der “Verdammten Stadt”weiter.

Die Twin Stick Steuerung ist im ersten Moment gewöhnungsbedürftig, aber nach ein paar Missionen hat man den Dreh raus und läuft dann relativ flüssig von der Hand. Generell ist die Tastenbelegung gut erklärt und passend verteilt.

Grafisch kommt Contra: Rogue Corps für die Art von Spiel ganz gut daher und passt auch zum Stetting. Nur leider hätte es auch auf den Last Gen Konsolen wie der PS3 und XB360 so aussehen können. Bei der Gestaltung der Umgebung und des Leveldesign hatten die Entwickler noch ne gute Schippe drauflegen können. Die Effekt- und Finisher Darstellung sind wiederum ein Ticken besser und auch die Videosequenzen sehen echt schick aus.

CONTRA: ROGUE CORPS ist bereits für Xbox One, PlayStation 4, PC und Nintendo Switch verfügbar.

CONTRA: ROGUE CORPS – Review – Wir haben uns durch die Reihen der Ailien geballert
6
Grafik
6.5
Sound
6.5
Steuerung
6
Spiele Spaß
6
Preis Leistung
Gesamtwertung 6.2 / 10
Unser Fazit
Die Spieleschmiede von Konami und Toylogic bringen uns mit Contra: Rogue Corps einen schönen Zeitvertreib in auf PC und Konsolen, der als eine Art Arcarde Shooter aber den meisten Spaß im Koop und Multiplayer bringt. Durch die starren Level und dem gleichbleibenden "Baller alles um"- Gameplay ist es eher ein Titel um sich in geselliger Runde zusammen mit bis zu 3 Freunden auf die Couch zu fletzen und gemeinsam den Alien in der "Verdammten Stadt" in den A...la.wertesten zu treten. Den Preis von knapp 40 Euro finde ich dabei allerdings um mindestens 10 Tacken zu hoch angesetzt.

Jetzt bei Amazon Bestellen

Contra: Rogue Corps [
Contra: Rogue Corps [
Brand: Konami - E UR 39,99
Contra: Rogue Corps [
Contra: Rogue Corps [
Brand: Konami - E UR 39,99
Contra - Rogue Corps
Contra - Rogue Corps
Brand: Unbekannt - E UR 39,80
Weiterempfehlen:
Christian
Ich heiße Christian und mit meinen Baujahr ´81 gehöre ich zu den älteren Eisen der Gamer, wobei ich damit aber immer noch nahe am europäischen Altersdurchschnitt liege :) Ich lebe mit meiner kleinen Familie (meiner Frau, meinen Töchtern und ner Hand voll Haustieren) im Osnabrücker Land. Meine Leidenschaft zum Zocken fing Weihnachten 1990 mit dem Urgesteine der Konsolen, dem Game Boy an. Und mit den Jahren habe ich so einige Konsolen und Computersysteme durch, C64, SNES, N64, GC, WII, PS1, PS2, PS3, XBOX ONE S und PC. Bei den Spielen selbst hatte ich nie ein eindeutiges Genre dem ich nachgehe, es gab seine Phasen aber nie einen roten Faden der sich durchgezogen hat. mal waren es die J´n´R, dann Sport (von FiFA, NBA, NHL), denn Rennsport Spielen (GT, F1,...), Shooter, RPs, MMORPG, EZStrategie, Aufbausimus,... die Liste könnte ich ewig weiter führen. Nur MOBAs haben mich nie wirklich fixen können. Aber die Geschmäcker sind halt verschieden. Aktuell sind meine Games am PC Guild Wars 2, SoT und ein paar mehr Klassiker wie HL, HL2, Rage, DukeN... um wenn die Zeit und Lust es zulassen. XBOX: Anthem, PUBG und Destiny 2 sind groß im Kurs. Twitch: Garfield2808 Steam : Chris2808 Origin: chris28081 GW: christian.5724 XBOX: Garfield288
https://www.twitch.tv/garfield_topgamingnews

Kommentar verfassen