Willkommen im Dschungel. Laguna Iquitos, das neueste Angelrevier für die Fishing Sim World: Pro Tour ist ab sofort verfügbar. Simulationsangler müssen sich hier ganz neuen Herausforderungen stellen.

Im Herzen Perus, umgeben vom Regenwald im Amazonas-Gebiet, liegt Laguna Iquitos. In diesem abgelegenen See leben zwei neue Fischarten – der Pfauenbarsch und Riesenwolfsfisch. Neben den beiden neuen Arten gibt es auch Monsterfische wie den Arapaima, den Rotschwanzwels und schwarzen Pacu.

Enge Kanäle, Vegetation und Untiefen, die ein traditionelles Boot nicht erreichen konnte, bedeuten, dass das Kajak “Haichou Explorer”, das mit diesem Paket geliefert wird, unerlässlich ist, um den See zu erkunden und einige der beeindruckensten Trophäenfische aufzuspüren, die darin leben.

Der wunderschöne Pfauenbarsch kämpft härter als jeder andere Barsch und ist mit seinen bis zu unglaublichen 10 Kilogramm, schwer zu finden. Der erschreckend aussehende Wolfsfisch kann bis zu 17 Kilogramm groß werden. Um für die riesigen, rasiermesserscharfen Zähnen brauchst der Angler eine starke Ausrüstung.

Fange Arapaima, die bis zu einem riesigen 200 Kilogramm schweren Fisch wachsen können, rote Schwanz-Welse schaffen es bis auf 55 Kilogramm und schwarze Pacu werden bis zu 32 Kilogramm schwer. Laguna Iquitos hat auch 25 neue Trophäenfische und drei neue Karriere-Events für die Simulationsangler zu bieten.

Mit 1.500 Hektar See zum Fischen vom Wasser oder Ufer aus, einschließlich schmaler, kurvenreicher Abschnitte bis hin zu offenen Wasserflächen, müssen Sie all Ihre Fähigkeiten, Wasserfahrzeuge und Ausrüstung einsetzen, um alles zu entdecken, was dieser Ort zu bieten hat.

Laguna Iquitos bietet eine Reihe von Meister-Herausforderungen mit Kleiderbelohnungen, die sich an die Umgebung des Regenwaldes anpassen. Die Erfüllung der Herausforderungen von Stufe 1 werden mit einem Bucket-Hat (Eimerhut) der Marke Wofte belohnt.  In Stufe 2 gibt es ein Camouflage-T-Shirt und in Stufe 3 erhält der Champion ein Paar Camouflage-Cargo-Hosen und Jeans.

Weiterempfehlen:
Michael
1989 erblickte ich das Licht dieser Welt - und bereits 1998 entdeckte ich das Zocken; damals noch mit Command & Conquer: Alarmstufe Rot von 1996. Seitdem bekommt mich die Gamingwelt nicht mehr los. 2005 begann dann für mich die Reise in World of Warcraft und die MMO-Szene hatte mich begeistert. Seitdem habe ich vieles gesehen und erlebt und hüpfe immer mal wieder von einem zum anderen MMO, da ich es nie ganz sein lassen kann. Mit meiner 2015 geborenen Tochter habe ich aber etwas gefunden, dass noch mehr Interesse und Begeisterung weckt. Da das Leben mit Familie tagsüber fesselt, habe ich das Streamen und Zocken am Abend für mich entdeckt. Somit bekommt das Zocken weiterhin seinen Platz in meinem Alltag.
https://www.twitch.tv/gutertag_streaming

Kommentar verfassen