Playerunknown’s Battlegrounds Mobile (PUBG Mobile) startet mit Patch 0.15.5 in die neue Season 10. Mit dem kostenlosen Update erhält das Blockbuster-Mobile-Game eine neue Team-Deathmatch-Karte, ein Companion-System mit einem Falken, sowie weitere Verbesserungen und Upgrades. Der Royale Pass Season 10 ist ab sofort erhältlich.

Wut des Ödlandes“ beinhaltet neue Waffen, Fahrzeuge, sowie Skins für den Royale Pass Season 10. Teil des kostenlosen Updates sind zudem Gameplay-Verbesserungen und neue Belohnungen.

Im neuen PUBG Mobile Team-Deathmatch kämpfen sich Spieler durch die Vegetation eines Regenwaldes, sowie durch ein verwinkeltes Labyrinth einer alten Ruine mit schmalen Gängen. Auf der neuen Karte steht Close-Combat im Vordergrund – Spieler können die Festung verstärken und müssen taktisch klug vorgehen. Im neuen Modus werden Spieler nach dem Tod an zufälligen Orten wiederbelebt. Intensive Kämpfe sind im 4vs4 Team-Deathmatch-Mode garantiert.

Das neue Update beinhaltet zudem eine neue Waffe und ein Vikendi exklusives Fahrzeug. Die neue MP5K, eine tragbare SMG, verschießt 900 Schuss in der Minute bei geringem Rückstoß. Das neue Zima-Fahrzeug fährt sich exzellent auf der verschneiten Karte und erlaubt völlig neue Strategien.

 PUBG Mobile-Spieler erhalten am 11. November mit dem Falken ihren ersten Companion, der die Kämpfer auf dem Schlachtfeld begleitet. Demnächst wird zudem ein neuer weiblicher Charakter eingeführt: Eine talentierte Mechanikerin, die im EvoGround-Modus den Fahrzeugschaden verringert, während sie im

Fahrzeug sitzt oder es fährt.

Das Update 0.15.5 enthält folgende Features:

  • Platin- oder Crowntiers werden im neuen Season-System geschützt
  • Die achttägigen Belohnungen wurden aktualisiert
  • Der Arkade-Modus wurde überarbeitet
  • Der Team-Rekrutierungskanal wurde verbessert
  • Dem Clan-Status wurden neue Details hinzugefügt
  • Team-Up-Empfehlungen für Missionen
  • Weitere Gameplay-Optimierungen
Weiterempfehlen:
Michael
1989 erblickte ich das Licht dieser Welt - und bereits 1998 entdeckte ich das Zocken; damals noch mit Command & Conquer: Alarmstufe Rot von 1996. Seitdem bekommt mich die Gamingwelt nicht mehr los. 2005 begann dann für mich die Reise in World of Warcraft und die MMO-Szene hatte mich begeistert. Seitdem habe ich vieles gesehen und erlebt und hüpfe immer mal wieder von einem zum anderen MMO, da ich es nie ganz sein lassen kann. Mit meiner 2015 geborenen Tochter habe ich aber etwas gefunden, dass noch mehr Interesse und Begeisterung weckt. Da das Leben mit Familie tagsüber fesselt, habe ich das Streamen und Zocken am Abend für mich entdeckt. Somit bekommt das Zocken weiterhin seinen Platz in meinem Alltag.
https://www.twitch.tv/gutertag_streaming

Kommentar verfassen