American Fugitive, das Top-Down-Sandboxspiel von Curve Digital und den Entwicklern von Fallen Tree Games, ist zurück, um mit einem neuen kostenlosen Update herrliche Verwüstungen auf PC, Nintendo SwitchXbox One und PlayStation 4 anzurichten.

Steigende Kriminalitätsraten in Redrock County haben die Armee zum Handeln gezwungen. Die ehemalige Plastikspielzeugfabrik wurde als provisorische Basis beschlagnahmt, und militärische Fahrzeuge und Waffen wurden eingesetzt, um die kriminellen Elemente zu kontrollieren, die in der Stadt verheerende Schäden anrichten. Anders gesagt: Es herrscht Krieg.

American Fugitive: State of Emergency kurbelt das Chaos mit zerstörerischen, chaotischen Waffen, verheerenden Militärfahrzeugen, einer brandneuen Sterne-Wertung, zehn neuen Herausforderungen UND drei neuen Errungenschaften/Trophäen weiter an – und testet deine Standhaftigkeit mit dem neuen NPC namens ‘Sarge’.

Spieler begeben sich mit dem militärischen Westmoreland-Panzer auf die Straße und machen sich in einem Allradjeep der Armee auf den Weg – oder nehmen ihr neues Arsenal zu Fuß mit auf die Reise, sprengen ihre Feinde mit einer Bazooka und nutzen die zerstörerische Kraft der Mini-Gun. Das kostenlose Update enthält auch drei neue Errungenschaften/Trophäen, die freigeschaltet werden müssen, sowie drei neue Ergänzungen zum genialen Soundtrack!

American Fugitive spielt in den vereinigten Staaten der 1980er-Jahre in einer verschlafenen ländlichen Stadt und lädt Spieler ein, in die Rolle von Will Riley zu schlüpfen. Dieser ist auf keinen Fall ein Mörder, aber auch kein Engel – ihm blüht jedoch ein Leben im Gefängnis für ein Verbrechen, das er nicht begangen hat. Angeheizt von Trauer über den kaltblütigen Mord am eigenen Vater und bewaffnet mit dem brennenden Wunsch nach Rache muss man aus dem Gefängnis ausbrechen, um den wahren Täter zu finden. Einfach ausgedrückt: Es ist Zeit für Vergeltung!

Weiterempfehlen:
Michael
1989 erblickte ich das Licht dieser Welt - und bereits 1998 entdeckte ich das Zocken; damals noch mit Command & Conquer: Alarmstufe Rot von 1996. Seitdem bekommt mich die Gamingwelt nicht mehr los. 2005 begann dann für mich die Reise in World of Warcraft und die MMO-Szene hatte mich begeistert. Seitdem habe ich vieles gesehen und erlebt und hüpfe immer mal wieder von einem zum anderen MMO, da ich es nie ganz sein lassen kann. Mit meiner 2015 geborenen Tochter habe ich aber etwas gefunden, dass noch mehr Interesse und Begeisterung weckt. Da das Leben mit Familie tagsüber fesselt, habe ich das Streamen und Zocken am Abend für mich entdeckt. Somit bekommt das Zocken weiterhin seinen Platz in meinem Alltag.
https://www.twitch.tv/gutertag_streaming

Kommentar verfassen