Transport Fever 2, das nächste große Tycoon Simulationsspiel, das euch ein Transport Imperium errichten und die Geschichte der Transportwesens erleben lässt, erscheint am 11. Dezember 2019 auf Steam.

Zum heutigen Vorverkaufsstart haben Good Shepherd Entertainment und die Entwickler von Urban Games einen gewaltigen neuen Trailer veröffentlicht, der euch all die Wege zeigt, auf denen ihr mit Transportrouten zu Land, Wasser und Luft, zu Reichtum gelangen könnt.

Wer das Spiel vor der Veröffentlichung am 11. Dezember erwirbt, erhält einen Vorbestellerrabatt von 10%. Zudem erhalten alle, die bereits den Vorgänger – Transport Fever – auf Steam besitzen einen speziellen, anrechenbaren Rabatt von 15%. Das bedeutet, dass diejenigen, die bereits Transport Fever besitzen, bis zu 25% Rabatt erhalten können.

Transport Fever 2 bietet über 170 Jahre an echter Technologie und Geschichte, sowie stark verbesserte Features, mit denen kunstvolle neue Welten des Transports erschaffen werden können.

  • Erlebt in drei einzigartigen Story-Kampagnen – inklusive Voiceovers und Cutscenes – die größten logistischen Herausforderungen, von 1850 bis heute.
  • Nutzt über 200 realistisch dargestellte Fahrzeuge, wie Züge, Busse, Straßenbahnen, LKWs, Flugzeuge und Schiffe, sowie modulare Bahnhöfe, Häfen und Flughäfen, aus Europa, Amerika und Asien.
  • Verfolgt und verwaltet den Aufstieg eures florierenden Imperiums dank intuitiver Konstruktionswerkzeuge und dynamischer Wirtschafts-, Transport- und Stadtsimulationssysteme.
  • Lasst eurer Kreativität auf gigantischen Sandbox-Karten im Freispiel-Modus freien Lauf.
  • Wählt aus einem vielfältigen Angebot an detailverliebt ausgearbeiteten Ökosystemen.
  • Erschafft und teilt eure eigenen Welten, Missionen, Landschaften, Fahrzeuge und mehr – dank des In-Game Karteneditors und umfangreicher Modding Werkzeuge über den Steam-Workshop.
Weiterempfehlen:
Michael
1989 erblickte ich das Licht dieser Welt - und bereits 1998 entdeckte ich das Zocken; damals noch mit Command & Conquer: Alarmstufe Rot von 1996. Seitdem bekommt mich die Gamingwelt nicht mehr los. 2005 begann dann für mich die Reise in World of Warcraft und die MMO-Szene hatte mich begeistert. Seitdem habe ich vieles gesehen und erlebt und hüpfe immer mal wieder von einem zum anderen MMO, da ich es nie ganz sein lassen kann. Mit meiner 2015 geborenen Tochter habe ich aber etwas gefunden, dass noch mehr Interesse und Begeisterung weckt. Da das Leben mit Familie tagsüber fesselt, habe ich das Streamen und Zocken am Abend für mich entdeckt. Somit bekommt das Zocken weiterhin seinen Platz in meinem Alltag.
https://www.twitch.tv/gutertag_streaming

Kommentar verfassen