14 Jahre nach XXL 2 und etwa 1 Jahr nach der Überarbeitung des älteren Titel durch Microids kam am 22.11.2019 der dritte Teil um das Gallische Zweiergespann auf der Markt, Asterix & Obelix XXL 3 und der Kristall-Hinkelstein.

Da ich die Vorgänger nicht gespielt habe kann ich völlig unvoreingenommen an den neuen Teil herangehen und für euch genau unter die Lupe nehmen.

Im Titelbild angekommen stürzen wir uns direkt in Spiel, da wir beim ersten Start natürlich noch nichts zum Fortsetzen haben geht’s mit einem neuen Spiel los.

Alternativ können wir noch einen Abstecher in die Optionen machen um die Steuerung einzusehen, den Sound etwas zu regulieren oder den Gammawert etwas zu verändern. Wer noch Lust hat hat darf sich dann noch die Liste der Mitwirkenden Mitarbeiter reinziehen um diese dann namentlich in sein Abendgebet einschließen zu können.

Aber nun geht’s los und wählen zu Beginn die gewünschte Schwierigkeitsstufe. Leicht, Normal oder Schwer. Ich für meinen Teil nehme in der Regel erstmal die goldene Mitte. Als nächstes müsst ihr noch auswählen ob ihr alleine oder zu zweit im Couch-Koop ins Spiel starten wollt. Das Spielen im Coop werden wir zu einem Späteren Zeitpunkt nochmal genauer unter die Lupe nehmen und gehen erst alleine auf die Reise. Kurze Info vorab, ein zweiter Spieler kann sich jeder Zeit ins Spiel einklinken.

Wir schreiben das Jahr 50 b.C. ganz Gallien ist besetzt… bis auf ein kleines Dorf, das dem römischen Reich die Stirn bietet… der seit Jahrzehnten bekannten Anfangs Prolog wird zum Glück aus den Comics und Filmen natürlich mit aufgegriffen, sonst würde mir persönlich zumindest etwas fehlen. Die Kamera macht einen Schwenk über das Dorf, sorglos gehen die Bewohner ihren alltäglichen Beschäftigungen nach und nix lässt auf die düsteren Ereignisse schließen die sich anbahnen… 

Wie springen zu unseren beiden vorzeige Galliern die sich auf dem Weg zu Miraculix machen. Eingeleitet von typisch Gesprächsthemen unserer beiden Helden, die sich Seiten Obelix vorrangig ums Essen drehen ziehen wir los.

Die ersten Schritte werden wir im Rahmen eines Tutorial mit Tooltips und Hinweisen begleitet. Überwinden Hindernisse, öffnen Türen, verteilen ein paar Ohrfeigen an vereinzelte Römer und lernen etwas über die Interaktion bzw Fähigkeiten von Asterix und Obelix bis wir unser Ziel letztendlich erreichen.

Unser Gespräch mit Miraculix wird durch den Postboten Rohrpostix unterbrochen dem seine gesamte Post gestohlen wurde. Natürlich sind wir es die nach der verschwunden Post suchen dürfen.

Und die Reise beginnt…

Wir verlassen das Dorf und geführt durch einen Richtungspfeil am Bildschirmrand gehen wir dem schlauchig gestalteten Level nach. Hierbei ist die Kameraperspektive stets fest, was mich zu Beginn etwas irritiert, da ich es mittlerweile von vielen Titeln der letzten Jahre gewohnt bin diese schwenken zu können.

Auf unseren Wegen gibt es allerhand Objekt zu finden, vom Wildscheinbraten und Picknickkörben die unser Leben regenerieren, über Blitze die uns Energie für spezielle Angriffe geben bis zu Sammelobjekten wie Lorbeerkränze und Knochen für Idefix.

Apropos Idefix, der kleine Begleiter von Obelix ist natürlich auch von der Partie. Wo Asterix seinen Zaubertrank hat der dem kleinen Gallier für eine kurze Zeit mehr Geschwindigkeit und Kraft gibt, darf Obelix auf die Hilfe von Idefix zurückgreifen der den Römern in den Allerwertesten beißt.

Neben den einfachen Ohrfeigen unsere zwei Franzosen bedienen sie sich noch weiterer Attacken um kräftig auf den Putz zu hauen, in Kombination mit der Schultertaste können weitere Angriffe ausgeführt werden die euch aber mehr oder weniger Energiekosten und somit nur begrenzt eingesetzt werden können.

Desweiteren könnt ihr eure Fähigkeiten verbessern in dem ihr gesammelte und verdiente Römerhelme, die eine Art Währung darstellen einsetzt um im Shop Upgrades wie z.B. mehr Leben oder mehr Schaden eurer Angriffe zu kaufen.

Weiter geht es zum Lager der Römer, in dem wir die gestohlene Post vermuten. Dort angekommen betreten wir das Fort. Der in sich geschlossene Levelbereich teilt sich in mehrere “Räume” auf und die Tür zum nächsten Bereich muss durch uns mit Hilfe eines Hebels geöffnet werden. Auf dem Weg durch den Bereich treffen wir nun auch auf verschiedene Arten von Römern. Den einfachen 08/15 Ohrfeigen Futter Römer über Schildträger die etwas mehr aushalten bis zu Melder die Verstärkung rufen wenn sie euch entdecken und den Zenturios die den einfachen Gegnern einen Angriffsbonus verschaffen. Aber mit etwas Geschick und der Möglichkeit einige Gegnergruppen zu umlaufen kommen wir endlich am Ziel an und finden die Posttasche von Rohrpostix. Als Abschluss bekommen wir eine Statistik die je nach benötigter Zeit, gefundenen Bonus Objekten und umgeklatschten Römern nach Punkten bewerten und uns je nach Einstufung ein Paar Römerhelme einbringen.

Als die gestohlene Post zurückgebracht würde und Miraculix seine Nachricht erhalten hat geht es quasi so richtig los und werden von ihm auf die Reise geschickt… von nun an liegt es an euch die Geschichte von Asterix und Obelix XXL 3 weiter zu erleben.

Die Steuerung ist generell einfach aber trotzdem anfangs etwas gewöhnungsbedürftig, das liegt aber weniger an der Bewegung oder an der Komplexität, sondern eher an der festen Kameraposition. Aber auch das rückt nach und nach in den Hintergrund und irgendwann legt sich auch der Drang die Kamera mit dem rechten Stick drehen zu wollen 🤣.

Die Grafik passt gut zum Spiel und orientiert sich bei den Charakter Modellen an dem Stiel der letzten Filme. Die Landschaften und die generelle Gestaltung des Spiels lehnen sich ebenfalls an die Comics und den animierten Filmen an.

Die Level sind vom Design relativ schlauchig aufgebaut, aber immer wieder kann man seitlich kleinere Abzweigungen finden die euch zwar auch zum selben Ziel führen, aber wo ihr dann über Bonus Items wie Lorbeerkränze oder Knochen für Idefix stolpert.

Im bezug auf die Schwierigkeitsstufe könnt ihr anfangs wie erwähnt selber wählen. Hier solltet ihr ruhig erstmal “Normal” antreten, man merkt spätestens am ersten Fort ob es euch passt, sonst Spiel pausieren und einfach die Schwierigkeitsstufe im dortigen Menü ändern.

Im Couch Koop erhaltet ihr ein zusätzliches Feature mit dem ihr zusammen mit einem Freund kräftig an Ohrfeigen Baum rütteln dürft. 

Bei jedem Start oder Fortsetzen des Spiels werdet ihr erneut gefragt ob ihr Solo oder im Koop spielen möchtet. Aber auch im Solospiel kann sich ein Zweiter Spieler nachträglich einklinken. Für den Fall das ein Spieler wieder rausgehen möchte wird der zweite Kontrolle einfach ausgeschalteten und schon ist Mal wieder alleine unterwegs. Ein Wechsel der Helden ist im Koop nicht möglich, außer man tauscht die Controller. Ein kleines Problem hat der Koop Modus im Bezug auf die Kameraposition, und zwar ist diese an den Spieler 1 gekoppelten und wenn der zweite aus dem Bild rennt… ist er halt kurz weg und seine Position wird nur durch einen Marker am Bildschirmrand angezeigt, aber keine Angst, nach wenigen Augenblicken plöppt der verloren geglaubte Mitstreiter wieder am Fensterrand auf.

Asterix & Obelix XXL 3 und der Kristall-Hinkelstein – Review – Mit Zaubertrank und Hinkelstein ins nächste XXL Abenteuer
5.5
Grafik
6.5
Sound
6
Steuerung
7
Spiele Spaß
6.5
Preis Leistung
Gesamtwertung 6.3 / 10
Unser Fazit
Asterix & Obelix XXL 3 hat mich überrascht und einige Stunden mit Spaß gefüllt. Spielerisch setzt es zwar keine neuen Maßstäbe aber mit einer Geschichte die gut in die Welt der Gallier passt, wie auch die Dialoge und der typische Humor sind nicht nur für Fans einen Blick wert. Vor allem im Koop macht das Spiel richtig Spaß wenn die Ohrfeigen von zwei Seiten auf die Römer einprasseln.
Weiterempfehlen:
Christian
Ich heiße Christian und mit meinen Baujahr ´81 gehöre ich zu den älteren Eisen der Gamer, wobei ich damit aber immer noch nahe am europäischen Altersdurchschnitt liege :) Ich lebe mit meiner kleinen Familie (meiner Frau, meinen Töchtern und ner Hand voll Haustieren) im Osnabrücker Land. Meine Leidenschaft zum Zocken fing Weihnachten 1990 mit dem Urgesteine der Konsolen, dem Game Boy an. Und mit den Jahren habe ich so einige Konsolen und Computersysteme durch, C64, SNES, N64, GC, WII, PS1, PS2, PS3, XBOX ONE S und PC. Bei den Spielen selbst hatte ich nie ein eindeutiges Genre dem ich nachgehe, es gab seine Phasen aber nie einen roten Faden der sich durchgezogen hat. mal waren es die J´n´R, dann Sport (von FiFA, NBA, NHL), denn Rennsport Spielen (GT, F1,...), Shooter, RPs, MMORPG, EZStrategie, Aufbausimus,... die Liste könnte ich ewig weiter führen. Nur MOBAs haben mich nie wirklich fixen können. Aber die Geschmäcker sind halt verschieden. Wenn ihr Interesse habt dürft ihr mich gerne adden. Bei Twitch bin ich auch zu unterschiedlichen Zeiten unterwegs und würde mich über einen follow freuen. Twitch: Garfield2808 Steam : Chris2808 Origin: chris28081 GuildWars: christian.5724 XBOX: Garfield288
https://www.twitch.tv/garfield_topgamingnews

Kommentar verfassen