Der neue Ranked Mode heizt den Wettbewerb der Spieler von The Cycle nochmal so richtig an! Sämtliche andere Ziele wie Story-Missionen, Aufträge (oder auch nur zufällig auf der Karte verteilte Ausrüstung) sind in Ranked Matches ausgeschaltet oder auf ein Minimum reduziert. Wichtig ist nur, wer das Schlachtfeld als Sieger verlässt. Für die Spieler bedeutet das eine ganz neue Art, The Cycle zu erleben!

Der jetzige Stand des Features ist hierbei nur ein erster Schritt – in welche Richtung sich die Ranglistenspiele entwickeln werden, hängt stark vom Feedback der Spieler und ihren Gameplay-Statistiken ab. Im Zuge der sehr spielerfokussierten Open Development Strategie von YAGER wird der Ranked Mode weiterhin regelmäßig optimiert, um die Spielerfahrung kontinuierlich zu verbessern.

Für den Squad Modus werden die Ranked Matches in dieser Woche zuerst freigeschaltet. In der darauffolgenden Woche ist der Ranked Mode exklusiv für alle Spieler des Duo Modus verfügbar. Für die Einzelspieler-Matches sind vorerst keine Ranglistenplätze vorgesehen. Welche Spielmodi in Zukunft auch in einer Ranked Version spielbar sein werden, wird das Spieler-Feedback zeigen.

So funktioniert der Ranked Mode: 
Alle Spieler starten mit dem gleichen Prospektor-Rang, wenn sie das erste Mal einem Ranglistenspiel beitreten. Um in diesem Rang aufzusteigen, müssen sie das Spiel so gut wie möglich beenden. Im Moment nimmt das Matchmaking keine Rücksicht auf die Ränge der Spieler. Auch das kann sich in Zukunft ändern.

Nach jeder erfolgreichen Runde erhalten alle Teilnehmer Punkte, die schließlich ihren Rang erhöhen. Sobald ein Spieler den höchsten Rang erreicht hat, erhält er den „Prestige-Prospektor-Rang“ und schaltet exklusive Banner frei, die seinen Fortschritt auch vor anderen Spielern sichtbar machen. Theoretisch kann der Prestige-Rang nach oben hin offen gesteigert werden.

Spieler interagieren in neuer Space Station miteinander
Mit dem neuen Update findet außerdem eine erste Version der Space Station ihren Weg ins Spiel. Zunächst haben die Spieler die Möglichkeit, in einer 3D-Lobby umherzulaufen und mit anderen Spielern zu interagieren, bevor sie sich auf den Weg Richtung Fortuna III machen. Das ist nur der erste Schritt, um die Space Station zu einem zentralen Social Hub mit etlichen sozialen Interaktionsmöglichkeiten, Werkstätten, Geschäften und vielem mehr auszubauen.

Weiterempfehlen:
Michael
1989 erblickte ich das Licht dieser Welt - und bereits 1998 entdeckte ich das Zocken; damals noch mit Command & Conquer: Alarmstufe Rot von 1996. Seitdem bekommt mich die Gamingwelt nicht mehr los. 2005 begann dann für mich die Reise in World of Warcraft und die MMO-Szene hatte mich begeistert. Seitdem habe ich vieles gesehen und erlebt und hüpfe immer mal wieder von einem zum anderen MMO, da ich es nie ganz sein lassen kann. Mit meiner 2015 geborenen Tochter habe ich aber etwas gefunden, dass noch mehr Interesse und Begeisterung weckt. Da das Leben mit Familie tagsüber fesselt, habe ich das Streamen und Zocken am Abend für mich entdeckt. Somit bekommt das Zocken weiterhin seinen Platz in meinem Alltag.
https://www.twitch.tv/gutertag_streaming

Kommentar verfassen