Dem begeisterten Sims-Spielern ist es sicherlich nicht neu, dass Electronic Arts sich gerne in den Accessoire-Packs beliebten und aktuellen Trends widmet. Eines dieser Themen dürfte wohl ein minimalistischer Lebensstil sein – und dazu gehört natürlich auch das Leben auf möglichst kleinen Raum. Wer kennt sie nicht die sogenannten Tiny-Houses. Diesen Trend hat auch EA erkannt und widmet daher die Sims 4 ein entsprechendes Accessoire-Pack mit dem sehr eindeutigen Namen “Tiny Houses-Accessoires“. Dieses ist seit dem 21. Januar 2020 erhältlich und eure Sims haben die Möglichkeit in ein eben solches Minihaus zu ziehen – im Test habe ich den Versuch gewagt!

Wie gewohnt liefern die Accessoire-Packs natürlich nicht nur neue Bauinhalte sondern auch Kleidung für die eigenen Sims. Aus diesem Grunde war der erste Weg in den Build-a-Sim Modus um einen neuen Sims zu erstellen. Die Kleidung wirkt dabei sehr gemütlich, sodass die Sims sich in ihren neuen Häusern noch wohler fühlen können. Dabei bleibt die Anzahl zwischen Kleidungsstücken für Männer und Frauen gleichmäßig verteilt. Frauen erhalten hierbei vier Oberteile, einen Rock, eine Hose und zwei Komplettoutfit. Den Männern bringt dieses Pack sechs Oberteile, zwei Hosen und ein Komplettoutfit. Bei den Accessoires liefert “Tiny Houses-Accessoires” eine Kette mit passenden Ohrringen sowie ein Brillengestellt. Für Kinder oder für die Füße gibt es diesmal nichts.

Auch ein Besuch beim Friseur lohnt sich mit diesem Pack. So erhalten Frauen vier neue Frisuren und Männer zwei. Dabei sind alle Frisuren hochgesteckt oder kurz – Platz für Pflegeprodukte im Bad sucht man in einem Minihaus vergebens. Und anders als bei der Kleidung gibt es die Frisuren auch für Kinder und Kleinkinder. Dadurch können auch die kleinen Sims optisch verändert und angepasst werden!

Damit auch das Innenleben der neuen Häuser leben kann – und der geringe Platz natürlich sinnvoll genutzt werden kann – liefert das Accessoires-Pack insgesamt 34 neue Objekte. Interessant ist, dass es sich bis auf eine Tür komplett um neue Einrichtungsgegenstände handelt. So lässt sich das neue Eigenheim schön und praktisch gestalten! Die Gegenstände wirken dabei schlank, modern und einfach freundlich. Und auch wenn das Thema “Minihäuser” ist, nehmen die Gegenstände in den Normalfällen genauso viel Platz ein, wie andere der gleichen Art ebenfalls. Zwei Kommoden und ein Schreibtisch sind hierbei aufgefallen, da diese nur ein Feld lang sind. Die kleineren Gegenstände erleichtern allerdings das Bauen auf engstem Raum enorm. Begeistert haben im Test die Farben mit orange, türkis und lila Elementen. Aber auch neutrale Farben wie zum Beispiel weiß oder schwarz sind auch vorhanden.

Schön sind die neuartigen Objekte wie die Schrankbetten und andere multifunktionale Schrankkombinationen. Dabei beinhalten die Schränke sowohl einen Fernseher, eine Stereoanlage und ein Bücherregal. Dabei beansprucht die größere Variante zwei Felder an Platz und steht auf den Boden. Die andere Variante hängt an der Wand und ist mit einem Feld spürbar kleiner. Bei den Betten gibt es diese einmal mit Couch und einmal ohne. Schön ist die direkte Kombination mit den neuen Bücherregalen, welche neben dem Bett platziert als ein Objekt verschoben werden können. Insbesondere das Bett mit Couchfunktion gewinnt durch die Nutzungsmöglichkeit als Alternative für das Minihaus. Nachteil ist hier aber, dass die Fläche, auf der das Bett ausgeklappt wird auch nicht zugestellt werden kann. Die neuen Betten werden von den Sims mit einer Fernbedienung ausgeklappt – aber da es sich um elektrische Geräte handelt, können diese natürlich auch kaputt gehen. Dabei kommt es auch durchaus vor, dass der Sim von einem kaputten Bett eingeklemmt wird. Dies gefällt dem Sim so gar nicht – wenn er es denn überlebt. Also ja, die Sims könnten daran auch sterben und die Geister belästigen dann andere Sims im Haushalt und lassen diese nicht schlafen. Doch mit den richtigen Fähigkeiten kann das Bett, wie andere elektronische Dinge auch, ein Upgrade erhalten und nahezu unkaputtbar werden.

Ebenfalls neu neben den Objekten und den Kleidungsstücken ist ein neuer Grundstückstyp, das Mini-Haus Wohngrundstück. Wird auf diesem Typ ein Haus gebaut, dann wird die Anzahl der Felder gezählt, welche hier bebaut wurden. Die Zahl wird immer direkt angezeigt, wie viele Felder bebaut sind. Fundamente, Keller, weitere Etagen und Terrassen werden mit einberechnet. Dabei werden die Häuser dann in Kategorien eingeteilt, wobei die Anzahl der bebauten Felder diese festlegt. Dabei erhält der Sim verschiedene Vorteile, welche natürlich mit kleineren Häusern größer ausfallen.

  • Kleines Haus (max. 100 Felder bebaut)
    • Niedrigere Rechnungen
    • Glückliche, inspirierte und konzentrierte Stimmungen halten doppelt so lange
  • Minihaus (max. 64 Felder bebaut)
    • Niedrigere Rechnungen
    • Glückliche, inspirierte und konzentrierte Stimmungen halten doppelt so lange
    • Fähigkeiten werden doppelt so schnell aufgebaut
    • Alles ist doppelt so komfortabel wie sonst
  • Mikrohaus (max. 32 Felder bebaut)
    • Niedrigere Rechnungen
    • Glückliche, inspirierte und konzentrierte Stimmungen halten doppelt so lange
    • Fähigkeiten werden doppelt so schnell aufgebaut
    • Alles ist doppelt so komfortabel wie sonst
    • Alle Verbesserungen von Beziehungen werden verdoppelt
    • Pflanzen wachsen doppelt so schnell

Dabei ist aber die eigentliche Grundstücksgröße vollkommen egal – auch auf einem 64×64 Grundstück kann ein Tiny House errichtet werden um den Garten zu dekorieren. Für die richtige Inspiration hat Electronic Arts zu Beginn des Spiels die Möglichkeit gegeben, ein Mikrohaus mit 30 bebauten Flächen in der eigenen Welt zu platzieren. Und ich bin mir sicher, dass die Community hier sehr schnell Dinge liefern wird!

Im Vergleich mit anderen Accessoire-Packs gewinnt man mit “Tiny-Houses” definitiv sehr viel dazu! Die Möglichkeiten welche sich ergeben sind großartig und gestalten die Sims-Welt noch lebendiger und interessanter. Auch die Optik des gesamten Packs hat mich überzeugt, wobei die Kombinationsmöglichkeiten der neuen Objekte ebenso ein absolutes Highlight ist. Die Vorteile für die verschiedenen Grundstücksgrößen sind ebenfalls extrem gut gestaltet und motivieren, möglichst klein zu bauen. Und für 9,99 Euro erhält man hier einen ganzen Batzen Spielmotivation!

Die Sims 4 – Tiny Houses-Accessoires-Pack – Minihäuser im Test/Review
8
Grafik
8
Sound
8
Steuerung
8.5
Spiele Spaß
8.5
Preis Leistung
Gesamtwertung 8.2 / 10
Unser Fazit
Sims 4 - Tiny Houses Accessoire Pack ergänzt das Grundspiel um wunderbare Möglichkeiten und Ideen. Hierbei werden, wie gewohnt, Themen schön aufgegriffen und umgesetzt. Für mich wächst die Langzeitmotivation, welche Sims oft mit sich bringt, noch weiter. Es reizt, verschiedene Möglichkeiten und bauten auszuprobieren. Insbesondere die neue Grundstücksart mit ihren eigenen Vorteilen je nach Gebäudegröße reizt die Thematik weiter aus.
Weiterempfehlen:
Michael
1989 erblickte ich das Licht dieser Welt - und bereits 1998 entdeckte ich das Zocken; damals noch mit Command & Conquer: Alarmstufe Rot von 1996. Seitdem bekommt mich die Gamingwelt nicht mehr los. 2005 begann dann für mich die Reise in World of Warcraft und die MMO-Szene hatte mich begeistert. Seitdem habe ich vieles gesehen und erlebt und hüpfe immer mal wieder von einem zum anderen MMO, da ich es nie ganz sein lassen kann. Mit meiner 2015 geborenen Tochter habe ich aber etwas gefunden, dass noch mehr Interesse und Begeisterung weckt. Da das Leben mit Familie tagsüber fesselt, habe ich das Streamen und Zocken am Abend für mich entdeckt. Somit bekommt das Zocken weiterhin seinen Platz in meinem Alltag.
https://www.twitch.tv/gutertag_streaming

Kommentar verfassen